Zwei Mädchen auf einer Rutsche © Westend61 / Andreas Pacek

Für Kinder und Jugendliche, die Hilfe in Krisenzeiten oder Hilfe gegen Gewalt brauchen, gibt es verschiedene Anlaufstellen und Hilfsangebote. Auch für Eltern gibt es ein umfassendes Beratungsangebot für Fragen rund um die Erziehung.

Beratungsstellen im Überblick

Kinderschutzbund Kreisverband Altötting-Burghausen

Die zentrale Anlauf- und Beratungsstelle ist der Kreisverband Altötting-Burghausen des Kinderschutzbundes.

Neben Kursen für Eltern organisiert der Kinderschutzbund in Burghausen zahlreiche Aktionen für das Familienleben und versteht sich als zentrale Beratungsstelle bei familiären Probleme. In enger Zusammenarbeit mit anderen Institutionen kümmert sich der Kinderschutzbund um die Sicherheit und das Wohlergehen der Kinder und Eltern in Burghausen.

Zur Website des Kinderschutzbundes Burghausen-Altötting

 

Kontakt

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Burghausen-Altötting e. V.
Prießnitzstr. 1
84489 Burghausen
Anfahrt / Routenplaner
T. +49 8677 63338
info@dksb-aoe.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Nummer gegen Kummer

Die Nummer gegen Kummer ist die bekannteste Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche mit Problemen. Bei Liebeskummer und schulische Probleme bis zu Missbrauch oder Suizidgedanken können sich alle Kinder und Jugendliche an die Nummer gegen Kummer unter T. 116 111 wenden. Dort erhalten die Kinder und Jugendlichen kompetente, kostenfreie und sichere Beratung in ihrer Krisensituation.

Die Nummer gegen Kummer bietet auch ein Elterntelefon unter T. +49 800 111 0 550. Diese Nummer richtet sich an Eltern, die Beratung und Hilfe bei der Erziehung brauchen.

Weitere Informationen über die Nummer gegen Kummer finden Sie unter Nummer gegen Kummer.

Hilfe-Portal Sexueller Missbrauch

Kinder und Jugendliche, die sexualisierte Gewalt erfahren, können sich an das „Hilfe-Portal Sexueller Missbrauch“ wenden. Das „Hilfetelefon Sexueller Missbrauch“ ist unter T. +49 800 22 55 530 erreichbar. Die Beratung anonym und kostenfrei.

Auf der Website Hilfeangebote für Betroffene von sexualisierter Gewalt: beauftragter-missbrauch.de oder Startseite – Hilfe-Portal Sexueller Missbrauch (hilfe-portal-missbrauch.de) gibt es weitere Informationen.

Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e. V.

Eine weitere Beratungsstelle ist die Jugend- bzw. Elternberatung des Vereins „Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V.“ Unter Jugendberatung der BKE – Forum, Beratung, Chat (bke-beratung.de) können sich Jugendliche beraten lassen. Eltern können sich an die Elternberatung der bke – Forum, Beratung, Chat (bke-beratung.de) wenden. Betroffene können sich bei beiden Beratungsstellen sowohl mit anderen Betroffenen als auch mit erfahrenen Beraterinnen und Beratern austauschen.

Weitere Info- und Beratungsangebote

„Recht-relaxed“ ist ein Angebot des Justizministeriums für Jugendliche, die sich über ihre Rechte informieren oder beraten lassen wollen. Über körperlicher und sexueller Selbstbestimmung, Erfahrungen mit Mobbing bis zum Jugendschutzgesetz oder Rechte beim Shoppen können sich Jugendliche auf BMJ-RechtRelaxed | (recht-relaxed.de) informieren.

Bei sexualisierter oder anderer familiärer Gewalt können sich Betroffene oder Angehörige unter www.kein-kind-alleine-lassen.de bzw. www.deine-playlist-2020.de (so kann nicht nachvollzogen werden, auf welcher Internetseite man sich informiert) beraten lassen und informieren.

Für Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 gibt es für akute Krisen und bei Suizidgefährdung unter Youth-Life-Line – Im Leben bleiben! ein Austausch- und Beratungsangebot.