Kinder und Erwachsene am Seenlabor © Stadt Bughausen

Es ist ein faszinierendes Lehrangebot: Das Seenlabor am Wöhrsee. Seinen Besucherinnen und Besuchern bietet es spannende Einblicke rund um das Gewässer.

Experimente am See und im Seenlabor bringen ihnen näher, wie viel Leben am und unter Wasser existiert.

Im Jahr 2019 realisierte das Umweltamt der Stadt Burghausen unter der Federführung von Stadtrat Gunter Strebel auf Anregung des Limnologen Dr. Joachim Fürst das Seenlabor am Wöhrsee. In dem Holzbau neben dem Wasserwachtgebäude befinden sich Stereolupen, Analysegeräte und Schautafeln.

Letztere zeigen, was die Besucherinnen und Besucher des Seenlabors später beobachten und analysieren können.

Zusammen mit der Naturschutzbeauftragen Susanne Unterstaller und weiteren ehrenamtlichen Helfern können vor allem Kinder den Wöhrsee und seine Umgebung spielerisch entdecken.

Je nach Alter der Schülerinnen und Schüler konzentriert sich das Seenlabor mit seinen Konzepten für die Forschertage im Labor an den jeweiligen Lehrplänen.

Kontakt

Ansprechpartnerin
Christina Schmid (Assistenz)
T. +49 8677 887-308
christina.schmid@burghausen.de

Umweltamt
Stadtplatz 112
Raum 308
Anfahrt / Routenplaner

Öffentliche Besucherzeiten:
Montag bis Mittwoch
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Donnerstag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

“Entdecken sie unter der Stereolupe eine Eintagsfliege oder eine Libellenlarve, finden selbst die coolsten Kinder das Seenlabor am Wöhrsee völlig faszinierend”

Gunter Strebel, Stadtrat und Initiator des Seenlabors

Projektprofil

Das Seenlabor am Wöhrsee verfolgt das Ziel, Kindern und Jugendlichen aus der Region das Leben und Ökosystem des heimischen Gewässers näher zu bringen. Die Burghauser Naturschutzbeauftragte und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer ermöglichen durch ihr Engagement das faszinierende Angebot.

Das Seenlabor erweitert das Lehrangebot am Wöhrsee um eine weitere interessante Attraktivität. Bisher umfasste das Lehrangebot Exkursionen, Radtouren und die Aktion Forschertagebuch.

Aktivitäten

Das Seenlabor bietet verschiedenste Möglichkeiten, den Wöhrsee zu erkunden: Dazu zählen zunächst allgemeine Informationen zur Geschichte des Wöhrsees, des Wöhrbachs und der Mühlen, die Müller dort früher betrieben haben.

Im Badbereich lernen die Besucherinnen und Besucher, welche Tierarten im Wöhrsee leben. Dort beschäftigen sie sich mit den Entwicklungsstadien von Fischen. Am oberen See gibt es die Möglichkeit die Vogelwelt mit Ferngläsern zu beobachten und den Wöhrbach zu erforschen.

Am Ufer des Sees selbst entnehmen die Forschenden des Seenlabors dem Wöhrsee Wasserproben und untersuchen sie eingehend.

Schulklassen, die an Forschertagen im Seenkundelabor teilnehmen, erkunden das Gelände und das Wasser in zwei Gruppen: einer Forscher- und einer Exkursionsgruppe.

Anmeldung

Das Seenlabor am Wöhrsee ist nur in Begleitung von Aufsichtspersonen möglich. Öffentlich ist es nicht zugänglich.

Termine für Interessierte und Schulklassen vergibt das Burghauser Umweltamt.

Unterstützung

Wer das Projekt Seenlabor am Wöhrsee als ehrenamtliche Helferin oder Helfer unterstützen will, kann sich jederzeit beim Umweltamt der Stadt Burghausen melden.