Logo 2

Die Europäische Wochen Passau wurden im Jahr 1952 von amerikanischen Offizieren gemeinsam mit der Stadt Passau ins Leben gerufen. Die Gründer setzten sich die Interaktion europäischer Völker als Ziel. Sie wollten damals die Werte des kulturellen Erbes aufzeigen, betonen und dabei politische Barrieren überwinden.

Verständigung über die Grenzen hinweg, Überwindung der Grenzen, Weltoffenheit – diese Eckpfeiler für ein friedliches und gleichberechtigtes Zusammenleben in verschiedenen Ländern sind gerade für die Stadt Burghausen in ihrer einzigartigen Konstellation einer Grenzlage in Verbindung mit einem internationalen Industriestandort notwendig und selbstverständlich.

Was liegt deshalb näher, die kulturelle Zusammenarbeit mit den niederbayerischen Grenzüberwindern zu suchen und dabei europäische Kultur auf höchstem Niveau nach Burghausen zu holen?

Konzerte mit Stars wie Nils Mönkemeyer, Bratsche, Anja Lechner, Cello, Julia Lezhneva, Sopran, Martin Grubinger, Percussion oder Michael Wollny, Klavier, bleiben in Burghausen unvergessene Höhepunkte der Europäischen Wochen Passau.

Die Stadt Burghausen freut sich über die Möglichkeit, ihrer Verantwortung dem europäischen Gedanken gegenüber Ausdruck zu verleihen.

Seit vielen Jahren ist die Stadt Burghausen daher den Festspielen Europäische Wochen Passau e.V. verbunden.

Kontakt

Festspiele Europäische Wochen Passau e. V.
Nibelungenplatz 5
94032 Passau
Anfahrt / Routenplaner

Kartenzentrale
T. +49 851 560 96-26
kartenzentrale@ew-passau.de

Öffnungszeiten:
Montag und Mittwoch
10:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Dienstag und Donnerstag
10:00 Uhr bis 12:30 Uhr
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag
10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Kontakt Europ. Wochen

ew-passau.de

„Die Philosophie und die gesammelten Erfahrungen der Europäischen Wochen aus den letzten Jahrzehnten können wegweisend für das heutige Europa sein. Alle, die europäische Weltoffenheit leben möchten, sollten dafür eine Mitverantwortung tragen.“

Leitsatz des Vereins „Festspiele Europäische Wochen Passau“