Panorama mit Industriegebieten © Hans Mitterer

Die ehemalige Herzogstadt Burghausen liegt an der östlichen Grenze des Landkreises Altötting und grenzt damit unmittelbar an Österreich. Die Stadt zählt 34 Ortsteile und ist die einwohnerstärkste Kommune im Landkreis Altötting.

Ihre Jahrhunderte alte Historie prägt die Stadt bis heute.

Im Verlauf des 20. Jahrhunderts entwickelte sich Burghausen grenzüberschreitend zum kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum der Region. Ihren Aufstieg zu einer der wirtschaftlich leistungsstärksten Kommunen bayernweit verdankt die Stadt Burghausen der ansässigen Industrie, die Teil des südostbayerischen Chemiedreiecks ist.

Internationales Ansehen erlangt die Stadt Burghausen durch ihr kulturelles Engagement. Durch die „Internationale Jazzwoche Burghausen“ zählt Burghausen zu den renommiertesten Jazzfestival-Veranstaltern. Die „Street of Fame“ in den Grüben der Burghauser Altstadt erinnert an besondere Höhepunkte der Internationalen Jazzwoche Burghausen.

Burghausen pflegt mit vier Städten in Italien, Slowenien, Frankreich und dem Freistaat Sachsen Partnerschaften.

Seit dem Jahr 2012 trägt Burghausen den Titel Fair-Trade-Stadt.