Jugendsozialarbeiterinnen und -arbeiter des Landkreises Altötting © Stadt Burghausen

Die Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) und Schulsozialarbeit sind Teil der städtischen Jugendarbeit. In Burghausen verrichten zwei Pädagoginnen an zwei Schulen Sozialarbeit.

Die Jugendsozialarbeit an der Franz Xaver Gruber-Mittelschule in Burghausen übernimmt Ariana Weise. Die Pädagogin ist von Montag bis Freitag, jeweils von 7.30 bis 16.30 Uhr in der Schule. In dieser Zeit können sich Schüler, Eltern und Lehrer jederzeit mit ihren Anliegen, Schwierigkeiten oder Problemen bei ihr melden.

In der Maria-Ward-Realschule in Burghausen können sich Schüler, Eltern und Lehrer an Martina Szantho von Radnoth wenden. Sie steht Hilfe- und Ratsuchende von Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 13 Uhr beziehungsweise mittwochs bis 16 Uhr zur Seite.

Zu den Aufgabenbereichen der Jugend- und Schulsozialarbeit zählen

  • Einzelfallhilfe
  • Beratung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler
  • Krisenintervention
  • Gruppenarbeit
  • Soziales Lernen
  • Projektarbeit um Themen wie Mobbing, Gewalt, Suchtprävention und ähnliches
  • Intervention und Kooperation bei Schulverweigerung
  • Unterstützung beim Übergang Schule in die Arbeitswelt
  • Konfliktbewältigung
  • Elternarbeit
  • Unterstützung und Zusammenarbeit mit Lehrerinnen und Lehrern
  • Kooperation im Gemeinwesen und Vernetzungsarbeit
  • Gemeinsame Projekte mit der Jugendpflege
  • Patenprojekte

Kontakt

Ariana Weise (JaS/Jugendsozialarbeit an der Franz Xaver Gruber-Mittelschule)
T. +49 151 162 186 25
jugendsozialarbeit@burghausen.de

Martina Szantho von Radnoth (Schulsozialarbeit an der Maria Ward-Realschule)
T. +49 8677 91 58 91 5
sozialarbeit@mwrs-burghausen.de