Veranstaltungssuche
Ticket shop

Rathausgalerie

Einen Ort für die Präsentation von Kunst im öffentlichen Raum zu schaffen, war der Grund für die Eröffnung der Rathausgalerie im August 1991. Seitdem bietet der 2. Stock des Rathauses Bürgern die attraktive Gelegenheit, Kunst verschiedenster Richtung zu begegnen, den ein oder anderen Künstler zu entdecken und seine Werke zu erwerben. Im monatlichen Wechsel gibt es neue Ausstellungen zu sehen. Voraussetzung für eine Bewerbung ist, dass die Künstler einen Bezug zu Burghausen haben.

Bewerbung für eine Ausstellung richten Sie bitte an folgende E Mail: buergermeisterbuero(at)burghausen.de

Ästhetisches Duett

3. November – 28. November 2017

Ingrid Wischka

  • geboren 1962 in Altötting
  • 1985-1987 Goldschmiedeschule Pforzheim
  • 1987-1992 Gesellenprüfung und Meisterprüfung bei Juwelier Hemmerle in München
  • seit 1993 selbständig, eigene Werkstatt und Ausstellungsraum
  • seit 2000 Objekte und Installationen aus Naturmaterialien
  • seit 2007 neues Logo und eingetragene Marke AMAROT - art follows nature

Kunstwerke sind mit den Sinnen wahrnehmbare Beweise für den unerschöpflichen, grenzenlosen Reichtum und die Schönheit des menschlichen Geistes.

Der Schaffensprozeß verlangt vom Künstler, sich in den Raum von Konzeptfreiheit zu stellen: Er ist wie die weiße, reine, völlig leere Leinwand, auf der alles erscheinen kann.

Ein gutes Kunstwerk führt den Betrachter weg von Analyse, Interpretation und Kategorisierung. Es lässt ihn eintauchen in den Strom von Lebensfreude und Begeisterung.

Vor einem wahrhaft gelungenen Kunstwerk verliert der Betrachter das Gefühl von ICH und ES.

Ingrid Wischka
Wartenbergstraße 7
84518 Garching
Tel.: 0 86 34/66 574
info(at)amarot.com
www.amarot.com

Rita Prambs

  • Geboren und aufgewachsen in Oberstdorf/Allgäu.
  • Studium der Romanistik und Altphilologie an der LMU München
  • Umzug der jungen Familie nach Wald a. d. Alz
  • Bis 2001 Lehrerin für Latein und Französisch am Gymnasium Mühldorf
  • Ab 2005 Einstieg in die Aquarellmalerei, zunächst autodidaktisch an der VHS Burghausen; in einer Malgruppe in Wald und in der Gruppe „Aquilegia“ in Unterneukirchen, weitere Fortbildung bei bekannten Künstlern.
  • 2008: Initiative mit Gleichgesinnten zur Gründung der „Burghauser Schreibwerkstatt“ im Haus der Begegnung und damit Einstieg in die traditionelle Kalligraphie. Von da an intensive und ständige Weiterbildung bei namhaften Kalligraphen aus dem In- und Ausland wie Torsten Kolle, Benno Aumann, Andreas D’Orfey, Elfriede Laschitz, Jean Larcher, Ute Felgendreher, Birgit Naß, Massimo Polello,Denise Lach, Andreas Schenk, Carl Rohrs, Dennis Brown, Prof. Charly Witschnigg, Thomas Hoyer u.a.

Seit 2010 Führen des Gästebuchs der Gemeinde Garching. Seit 2011 Regelmäßige Beteiligung an Ausstellungen im Landkreis Seit drei Jahren Kurse, Referentin in der Katholischen Erwachsenenbildung. Mitglied der Schweizer Kalligraphiegesellschaft sowie der deutschen Gesellschaften Ars Scribendi und Klingspor Offenbach. Zusätzliche Weiterbildung in Buchbinden, Papierschöpfen und anderen kunsthandwerklichen Fertigkeiten, um das Spektrum von Schrift und Form zu erweitern.

Persönliche Zielsetzung in der Kalligraphie: einerseits Erlernen wichtiger historischer und moderner Schriften, andererseits aber auch deren Umsetzung in expressive und experimentelle Kalligraphie mit Hilfe von traditionellen, modernen und auch unkonventionellen Schreibwerkzeugen und letztendlich eine gelungene Zusammenführung von Schrift und Bild. Zudem bereitet mir als ausgebildeter Pädagogin besonders große Freude, meine Leidenschaft für die vielen künstlerischen Ausdrucksformen der Kalligraphie und ihre literarischen Botschaften und meine Kenntnisse in Kursen an Gleichgesinnte und kalligraphisch Begeisterungsfähige weiterzugeben.

Rita Prambs
Oberberg 7
84518 Garching
Tel.: 0 86 34/340
jrm.prambs(at)t-online.de

loading
Dummy Loading ...
MENÜ