Die Stadt Burghausen hat Referate geschaffen, um wichtige Themenbereiche nachhaltig zu entwickeln und fördern.

So ist je eine Person für die Bereiche Schulen, Soziales, Senioren, Familie und Kultur zuständig. Alle Referentinnen und Referenten sind auch Mitglieder im Stadtrat.

Für die Bereiche Jugend, Umwelt, Naturschutz und Menschen mit Behinderung gibt es jeweils eine bzw. im Falle der Behindertenbeauftragten zwei Personen, die der Stadtrat beauftragt hat, sich diesen Themengebieten anzunehmen. Ausführliche Informationen und Steckbriefe über die Referentinnen, Referenten und Beauftragten finden Sie unter Referenten und Beauftragte.

Familienreferat

In Burghausen gibt es seit dem Jahr 2003 ein Familienreferat. Mit der Gründung des Referats war die Stadt Burghausen die erste Kommune im Landkreis, die ein Familienreferat einführte.

Das Familienreferat ist eine Anlaufstelle für Burghauser Familien und die Elternbeiräte der Kindergärten. Darüber hinaus strebt das Familienreferat eine Zusammenarbeit mit dem Jugendamt, den Kindertagesstätten und Schulen vor Ort sowie den zahlreichen sozialen Einrichtungen in Burghausen an.

Das Familienreferat verfolgt das Ziel, den Wert der Familie in der Gesellschaft breit zu verankern.

Dafür schafft das Familienreferat unter der Regie der langjährigen Familienreferentin Dorle Graf ein entsprechendes Netzwerk und nimmt Ideen und Verbesserungen auf.

In den vergangenen Jahren initiierte das Familienreferat zahlreiche Veranstaltungen und weitete das Angebot der Stadt Burghausen für Familien wesentlich aus. So rief das Familienreferat ins Leben

  • das Kindernest (Betreuung unter Dreijähriger im Bürgerhaus),
  • die Ferienbetreuung in den Schulen,
  • das Haus der Familie
  • den Spielzeugverleih im Haus der Familie
  • das Familienfrühstück für Eltern und Elternbeiräte
  • den Flohmarkt für Kinder
  • den Familientag
  • den Willkommensgruß für Neugeborene
  • den Waldkindergarten
  • die mobile Erziehungsberatung
  • die unbürokratische Kostenübernahme der Kindergartengebühren für sozial schwache Familien

Aktuell steht für das Familienreferat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Mittelpunkt seiner Aufgaben. Familienreferentin Dorle Graf will deshalb die Situation in den Burghauser Kindertagesstätten optimieren. Daneben verfolgt das Familienreferat noch weitere Pläne, die das Leben der Familien in Burghausen noch attraktiver und ansprechender machen als bisher.

Kontakt

Familienreferat
Dorle Graf (Familienreferentin)
dorle.graf@gmail.com

Erreichbarkeit:
Montag
09:00 Uhr bis 12:30 Uhr (im Haus der Familie)

Jugendreferat

Das Burghauser Jugendreferat ist die Schnittstelle zwischen Burghausens Bürgermeister, den Stadträtinnen und Stadträten sowie den hauptamtlichen Akteuren für die Jugendarbeit in der Stadt. Daraus ergeben sich zahlreiche Gespräche und Sitzungen, um relevante Themen und Projekte voranzutreiben.

Burghausen stellt für viele junge Menschen den Dreh- und Angelpunkt ihres Lebens dar -  in Kooperation mit allen Verantwortlichen verfolgt das Jugendreferat das Ziel, soziale Nachhaltigkeit zu fördern und vorhandene Strukturen weitern zu entwickeln. Partizipation, Vernetzung und Entfaltung schreibt das Jugendreferat aus diesem Grund groß.

Seit April 2020 hat Magnus Stummvoll die Position des Jugendbeauftragten inne.
Wer Anregungen, Wünsche oder konstruktive Kritik hat, kann sich jederzeit unbürokratisch an den Jugendbeauftragten wenden.

Kontakt

Jugendbeauftragter
Magnus Stummvoll
magnus.stummvoll@burghausen.de
oder via Facebook

Erreichbarkeit
Nach Vereinbarung

Kulturreferat

Das Burghauser Kulturreferat schreibt die Förderung der kulturellen Vielfalt in der Stadt sowie der entsprechenden Infrastruktur groß. Das Kulturprogramm der Stadt soll möglichst alle Menschen in der Stadt ansprechen, aber auch Besucherinnen und Besucher von außerhalb.

Das Kulturreferat verfolgt das Ziel, Kultur in Burghausen Raum zu geben und ihren hohen Stellenwert in der Stadt zu erhalten beziehungsweise zu fördern.

Das kulturelle Angebot in Burghausen soll Menschen zusammenbringen. Aus diesem Grund will es zum einen mit Vielfalt überzeugen und zum anderen Burghausen als Kulturort auszeichnen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Weltstars an die Stadt an der Salzach kommen oder heimische Künstlerinnen und Künstler ihr Können zeigen.

Im Fokus des Kulturreferats steht darüber hinaus die Förderung junger Talente – sei es mit Hilfe von Einrichtungen wie dem musisch orientierten Kurfürst-Maximilian-Gymnasium, der Musikschule, sei es mit Hilfe von Stipendienprogrammen und Preisen für junge Künstlerinnen und Künstler.

Das Kulturreferat bleibt dafür nicht nur auf traditionellen Pfaden, sondern setzt auch auf neue Wege: Unter der Regie des Ersten Bürgermeisters und Kulturreferenten Florian Schneider findet Kultur in Burghausen auch an ungewöhnlichen Orten in ganz Burghausen statt – beispielsweise im Stadtpark. Gerne auch in ungewöhnlichen Zusammenstellungen wie einer Oper im Stadtpark oder einem Pop-Up Kino an der Napoleonshöhe. So kann sich der Kreis schließen, mit Kultur möglichst viele Menschen in der Stadt zu erreichen, denn gerade an solchen Orten finden Begegnungen statt – zwischen den Menschen selbst und zwischen Kultur und Menschen.

Kontakt

Erster Bürgermeister/ Kulturreferent
Florian Schneider
Stadtplatz 112
Anfahrt/Routenplaner
T. +49 8677 887-200
buergermeisterbuero@burghausen.de

Schulreferat

Das Schulreferat der Stadt Burghausen ist das Bindeglied zwischen den Grund- und Mittelschulen und der Stadtverwaltung in Burghausen. Der Schulreferent stellt, zusammen mit den Schulleiterinnen und Schulleitern und dem Bürgermeister, den Haushaltsplan der Schulen auf, kümmert sich um die Ausstattung der Schulen, gibt Impulse für Renovierungen und Ausbauten der Schulgebäude. Der Schulreferent ist allgemein Ansprechpartner sowohl für das Schulpersonal als auch für die Stadtverwaltung und die Eltern. Das Schulreferat sorgt zusammenfassend dafür, dass die Schulen mit aktuellen Mitteln ausgestattet sind und der Unterricht und die verschiedenen Betreuungsmöglichkeiten bestmöglich stattfinden können.

Aktuell ist Norbert Englisch Schulreferent in Burghausen.

„Als ehemaliger Schulleiter bin ich mit Aufgaben, Notwendigkeiten und Problemen in den Schulen bestens vertraut und habe sicher auch nicht nur eine organisatorische, sondern auch eine wichtige pädagogische Sichtweise für mein Amt. Ich kenne unsere Schulen sehr genau, bin bestens vernetzt.“

Norbert Englisch, Schulreferent Burghausen

Kontakt

Ansprechpartner
Norbert Englisch
T. +49 8677 61618
norb.englisch@gmx.de

Seniorenreferat

Das Seniorenreferat der Stadt Burghausen ist das Bindeglied zwischen den politischen Gremien der Stadt und den Seniorinnen und Senioren. Gemeinsam mit der Stadt verfolgt das Seniorenreferat das Ziel, älteren Bürgerinnen und Bürgern einen attraktiven Lebensstandard in Burghausen zu bieten. Das Seniorenreferat arbeitet darüber hinaus auch mit der Burghauser Arbeitsgemeinschaft Senioren zusammen.

Neben zahlreichen Veranstaltungen wie Seniorennachmittage und Seniorengeburtstage steht das Seniorenreferat den älteren Mitmenschen in der Stadt mit Rat und Tat zur Seite.

Ein aufwändig gestalteter Kalender informiert die Seniorinnen und Senioren über die Veranstaltungen in Burghausen um Umgebung. Gleichzeitig finden die älteren Mitmenschen darin auch zahlreiche Anlaufstellen, bei denen sie sich unter anderem über Wohnen im Alter, Freizeitangebote für Seniorinnen und Senioren, Hilfe und Entlastung im Alltag informieren können.

Mit all seinen Entscheidungen und Maßnahmen verfolgt das Seniorenreferat das Ziel, dass Jung und Alt zusammenwachsen, damit alle gemeinsam die Stadt Burghausen beleben, die so viel zu bieten hat.

Der Seniorenreferent der Stadt Burghausen Heinz Donner leitet das Seniorenreferat.

„Der Leitsatz für das Seniorenreferat Burghausen ist für mich der Satz von August Bebel: Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten.“

Heinz Donner, Seniorenreferent Burghausen

Kontakt

Seniorenreferat Burghausen
Heinz Donner (Seniorenreferent)
T. +49 8677 887-561 (Bürgerinsel Burghausen e. V.)
seniorenreferat@burghausen.de

Sozialreferat

Das Sozialreferat der Stadt Burghausen hat ein vielfältiges Aufgabenspektrum. Gemeinsam mit den weiteren Referaten der Stadt ergänzt und vernetzt das Sozialreferat die umfangreichen Angebote der sozialen Unterstützung, strukturiert und lenkt sie im Sinne einer solidarischen Stadtgemeinschaft.

Mögliche Aufgabenfelder sieht das Burghauser Sozialreferat in den Bereichen

  • Förderung von Behinderten
  • Angelegenheiten von Asylhilfe, Migration und Integration
  • Aufnahme von Impulsen aus der Bürgerinsel
  • Förderung einer aktiven Bürgerschaft
  • Förderung von Frauen
  • Ausbau Faire Stadt
  • Genossenschaftliches Wohnen
  • Armutsbekämpfung, Förderung von Teilhabe und Förderung benachteiligter Gruppen

Ein weiterer Bereich des Sozialreferats umfasst die Aufgabe, Bedürfnisse zu erkennen, Synergien zu nutzen und konkrete Entwicklungsmöglichkeiten anzustoßen. Darüber hinaus schafft das Sozialreferat einen Ort für Kommunikation und Transparenz und gewährleistet die themenspezifische Verzahnung zwischen der Burghauser Stadtverwaltung, dem Stadtrat und externen Einrichtungen wie der Freien Wohlfahrtspflege, der Bürgerinsel, Initiativen im sozialen Bereich und verschiedenen Vereinen.

Das Sozialreferat hat stets eine umfangreiche Agenda.
So organisierte es beispielsweise den Runden Tisch „Gemeinnützige Soziale Einrichtungen für Erwachsene“, der 21 Organisationen umfasst.
Im Bereich Integration bespricht sich das Sozialreferat unter anderem mit den Asylhelferinnen und Asylhelfern und hält engen Kontakt zum Integrationsbeirat.
Für ein barrierefreies Burghausen trifft sich das Sozialreferat regelmäßig mit den Behindertenbeauftragten.
Mit großem Engagement kümmert sich das Sozialreferat auch um die Fair Trade Stadt Burghausen. Hier finden regelmäßige Steuerungsgruppentreffen statt.

Den sozialen Raum der Stadt Burghausen umwelt- und menschenfreundlich zu gestalten und verschiedene gesellschaftliche Gruppen einzubeziehen, war eines der Ziele des 2022 angelaufenen städtischen Projekts „Burghausen „kippenfrei“.

In der Veranstaltungsreihe „FrauenStärken“ hat das Burghauser Sozialreferat einen festen Platz.

Regelmäßig gestalten Integrationsbeirat, Haus der Familie und Sozialreferat ein Willkommensfest für Neubürger.

Das Burghauser Sozialreferat leitet Sozialreferentin Sabine Bachmeier.

Kontakt

Sozialreferat Burghausen
Sabine Bachmeier (Sozialreferentin)
T. +49 8677 2434
sozialreferat@burghausen.de
Sprechstunde nach Vereinbarung im Haus der Familie

Umweltreferat

Das Burghauser Umweltreferat verfolgt viele ehrgeizige Ziele. Ob Grundwasserschutz, Energieeinsparung und Abwärmenutzung, nachhaltige Landwirtschaft oder Artenvielfalt in der Stadt – die Agenda ist ebenso umfangreich wie herausfordernd. Für die Umsetzung seiner Ziele arbeitet das Umweltreferat eng mit dem Umwelt- und dem Bauamt der Stadt Burghausen zusammen.

Auf vielfältige Weise will das Umweltreferat den CO²-Fußabdruck der Stadt Burghausen verringern mit

  • Energieeinsparung bei den städtischen Liegenschaften
  • Holzbau im Gewerbe
  • einem entsprechenden Wohnbau und kommunalen Liegenschaften

Für die Altstadt Burghausens steht die Energieversorgung und Sanierung im Vordergrund. Zudem möchte die Stadt die Graue Energie in der Bauwirtschaft reduzieren und entwickelt daher entsprechende Förderprogramme. Für die Stadtwerke Burghausen, die ebenfalls in den Wirkungskreis des Umweltreferats fallen, hat sich das Referat die Sanierung des Grundwassers vorgenommen.

Bereits in den vergangenen Jahren hat das Umweltreferat viele Projekte initiiert, mit entwickelt und realisieren lassen. Dazu zählen beispielsweise das Wöhrseelabor, das Waldrapp-Projekt, die Öffentlichkeitsarbeit für eine Renaturierung der Salzach sowie die „Geotage Artenvielfalt in der Industriestadt Burghausen“.

Auch die Kooperation mit der TU München am Forschungsprojekt "Digisens nitratreduzierte und PSM vermeidende Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Flächen im Wasserschutzgebiet" stand auf der to do-Liste des Umweltreferats.

Das Umweltreferat setzt sich dafür ein, in den Grünordnungsplänen der Stadt Burghausen Artenvielfalt und Schwammstadt zu etablieren.

Seit dem Jahr 2022 ist Burghausen Schwammstadt. In der Stadt wird Regenwasser lokal aufgenommen und gespeichert, statt es nur zu kanalisieren und in die Salzach abzuleiten. Durch dieses Konzept will Burghausen das Stadtklima verbessern, die Aufenthaltsqualität erhöhen und die Lebensqualität für Burghauserinnen und Burghauser fördern.

Das Burghauser Umweltreferat nimmt sich den Ausspruch von Schriftsteller Herrmann Hesse zum Leitsatz: „Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden“.

Das Umweltreferat Burghausen leitet Umweltreferent Gunter Strebel.

Kontakt

Umweltreferat Burghausen
Gunter Strebel (Umweltreferent)
gunterstrebel@web.de