Veranstaltungssuche
zum Ticketshop

Rinderbeweidung Raitenhaslach

Seit dem Frühjahr 2018 gibt es in Raitenhaslach ein neues Umweltprojekt: Die Ausgleichsfläche am Gries, zwischen Salzachkante und Tierheim, wird nun mit Murnau-Werdenfelser-Rindern und Wasserbüffel beweidet werden. Anstatt regelmäßiger Mahd und der damit verbundenen Bodenverdichtung, soll durch extensive Beweidung und dem damit stattfindenden Verbiss und Vertritt auf der Fläche der ökologische Wert wieder gesteigert werden, damit seltene Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum finden. Bereits aus anderen ähnlichen Projekten weiß man, dass beispielsweise die Gelbbauchunke von den Tümpeln der Wasserbüffel profitiert. In den Feuchtflächen schaffen sich die Wasserbüffel Suhlen, um sich bei Hitze abzukühlen. Diese Suhlen stellen für Amphibien einen geeigneten Rückzugsort dar. Aber auch durch Altgrassäume, Teile die  von den Tieren nicht gefressen werden und stehen bleiben, stellen für viele Insekten, aber auch Vögel einen selten gewordenen Lebensraum dar.

Aber nicht nur aus ökologischer Sicht, sondern auch zum Erhalt einer einzigartigen Rinderrasse und somit der genetischen Vielfalt, lässt sich das Projekt befürworten. Das Murnau-Werdenfelser-Rind ist die letzte heimische Rinderrasse Bayerns und wurde früher als Dreinutzungsrind (Arbeitstier, Milch, Fleisch) verwendet. Mit dem Einzug der Hochleistungsrinder wurde das Murnau-Werdenfelser-Rind uninteressant. Umso wichtiger ist es, den Bestand dieser einzigartigen Rasse zu sichern und zu erhalten. Durch ihr ursprüngliches Wesen macht die angedachte Mutterkuhhaltung -  Mütter mit ihren Kälbern -  besonders Sinn und stellt außerdem eine besondere  Attraktion für BesucherInnen dar, da diese Haltungsform in Deutschland eher selten zu sehen ist und als Sonderform gilt.

Gestellt werden die Murnau-Werdenfelser-Rinder und Wasserbüffel von einem Landwirt aus dem Landkreis Mühldorf.  Dieser kümmert sich im Sommer um die Versorgung der Rinder  - unterstützt von unseren FÖJ´lern - und auch die Wintermonate verbringen die Tiere bei ihm im Stall. Weitere Infos zu dem Hof und wie das Ochsenfleisch bezogen werden kann, finden Sie hier: https://www.der-reiserer.de/der-reiserer/die-tiere/

Wir haben

Ergebnisse

für Sie gefunden...


loading
Dummy Loading ...
MENÜ