Veranstaltungssuche
zum Ticketshop

Prof. Dr. Andreas de Bruin

Professor an der Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften der Hochschule München, Schwerpunkt Achtsamkeit und Meditation

Prof. Dr. Andreas de Bruin promovierte 2003 in Ethnologie und wurde 2006 Professor an der Hochschule München. De Bruins Hauptfelder in Forschung und Lehre sind Achtsamkeit und Meditation und deren Auswirkungen auf physischer, emotionaler, kognitiver und sozialer Ebene. De Bruin ist Gründer und Leiter des Münchner Modells „Achtsamkeit und Meditation im Hochschulkontext“ – eines der ersten Programme in Europa, das Lehrveranstaltungen in Achtsamkeit und Meditation anbietet.

Andreas de Bruin wurde in Delft, Niederlande, geboren. Nach seinem Studium der Technischen Betriebswirtschaft in Rijswijk studierte er Psychologie in Leiden und Heidelberg sowie Ethnologie in München. Er promovierte 2003 in Ethnologie und wurde 2006 Professor an der Hochschule München. De Bruins Hauptfelder in Forschung und Lehre sind Achtsamkeit und Meditation und deren Auswirkungen auf physischer, emotionaler, kognitiver und sozialer Ebene. Er begann seine eigene Meditationspraxis 1991. De Bruin ist Gründer und Leiter des Münchner Modells „Achtsamkeit und Meditation im Hochschulkontext“ – eines der ersten Programme in Europa, das Lehrveranstaltungen in Achtsamkeit und Meditation anbietet. Er ist ein gefragter Redner zu diesem Thema; er wurde vielfach interviewt und sein Konzept in verschiedenen Medien und Publikationen vorgestellt.

Darüber hinaus veranstaltet de Bruin regelmäßig eine kostenlose Reihe öffentlicher Vorträge und Filmvorführungen mit dem Titel „Spirituelle Lehrer und ihre Unterweisungen“. Sein jüngstes Projekt „Meditation and Art“ lehrt die bewusste Beobachtung der Gemälde der alten Meister.
www.hm.edu/meditationsmodell

Google (Android 11.0)

RETREAT-KURSE / Exklusiv für Retreat-Teilnehmer

"Einführung in das Münchner Modell 'Achtsamkeit und Meditation'" | Vortrag zum Thema "Achtsamkeit" im Rahmen der Gesprächsreihe "Roter Salon"

Über Jahrtausende hat sich die Praxis der Achtsamkeit und Meditation als sehr wertvoll erwiesen, um mehr über den eigenen Geist in Erfahrung zu bringen. Seit den 1970er-Jahren haben sich vor allem die Neurowissenschaften mit diesem Thema beschäftigt und herausgefunden, dass Achtsamkeit und Meditation nicht nur Geist und Körper entspannen, sondern Funktionen des Gehirns insgesamt verändern können. Das Interesse an Achtsamkeit und Meditation hat insbesondere in jüngerer Zeit auch gesellschaftlich zugenommen; Achtsamkeit und Meditation haben in Volkshochschulen, Yogazentren, Therapieeinrichtungen, Kliniken, Gefängnissen und Unternehmen Einzug gehalten. Zahlreiche Angebote finden sich inzwischen auch an Schulen und Hochschulen. Außerdem werden in Kindertagesstätten bereits einfache Achtsamkeitsübungen durchgeführt.

Was Achtsamkeit und Meditation genau beinhalten, vermittelt de Bruin den Retreat-TeilnehmerInnen in der Praxiseinheit zur Einführung in das Münchner Modell „Achtsamkeit und Meditation“.

Im Anschluss werden im Vortrag anhand von theoretischen Bausteinen, aktuellen Forschungsergebnissen sowie kurzen Praxisübungen weitere Aspekte zur Achtsamkeit vermittelt.

Anmeldung für das komplette Retreat ab 1.4.21 hier


Google (Android 11.0)

GESPRÄCHSREIHE "ROTER SALON"

Der Vortrag von Prof. Dr. Andreas de Bruin zum Thema "Achtsamkeit" am So., 20. Juni 2021, 11.00 Uhr, TUM Akademiezentrum, Aula maior ist eine öffentliche Veranstaltung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Kulturbüro der Stadt Burghausen (Tel +49 8677 887 156 oder kulturbuero@burghausen.de).
 


loading
Dummy Loading ...
MENÜ