Veranstaltungssuche
zum Ticketshop

LOOK INTO THE FUTURE FESTIVAL III

Das genreübergreifende Musikfestival in Raitenhaslach und im Ankersaal ging zum 3. Mal sehr erfolgreich über die Bühne

zum Programm                

Mit LOOK INTO THE FUTURE III gab es vom 20. bis 23. August 2020 bereits zum dritten Mal ein Festival in Burghausen, das in einem facettenreichen Programm - gestaltet von den Musikerbrüdern Cornelius Claudio Kreusch und Johannes Tonio Kreusch - aktuelle Musik- und Kunstströmungen verband. Dieses Jahr als Open-Version im Klosterinnenhof organisiert fanden spannende Begegnungen zwischen unterschiedlichsten Künstlern und Musikern statt. Alpine Zabine, ehemalige Sängerin von Hubert von Goisern, traf in einem Doppelkonzert auf das Danceclub Projekt des unvergleichlichen Cyril Atef alias Papatef. Vor vollem Haus zeigte Ana Morales, eine umwerfende Tänzerin des Flamenco Nuevo, was im zeitgenössischen Flamenco alles möglich ist. Und Vincent Ségal, der bereits mit Sting und Chilly Gonzalez spielte, präsentierte sich humorvoll und brilliant in einem seltenen Solo-Konzert. Eine Uraufführung gab es mit neuer Musik zum Stummfilm "Kosmische Reise" (1936), fantastisch vertont von FM Einheit, bekannt als Mitglied der Kultband „Einstürzende Neubauten”.

 

 


VINCENT SÉGAL

Der geniale Cellist und Musikerkollege von Sting

ALPINE ZABINE & PAPATEF

House, Hip-Hop, Techno trifft alpenländische Volksmusik

ANA MORALES

Flamenco Contemporáneo

"Kosmische Reise" & FM Einheit

Stummfilm mit Musik von FM Einheit, Uraufführung

LOOK INTO THE FUTURE ist ein Ort der kulturellen Begegnung. Hier werden Gegensätze erfahrbar und ein konstruktiver Austausch in der Gesellschaft gefördert. Das stimmungsvolle Ambiente des ehemaligen Zisterzienser-Klosters Raitenhaslach hoch über der Salzach gibt dem Besucher die Möglichkeit, das Festival mit allen Sinnen zu genießen, das stilechte 50er Jahre Ambiente des Ankersaal Burghausen sorgt für das richtige Film-Feeling.

"Das Festival…bringt Gegenwarten, Kulturkreise und Strömungen aus Musik… und Film zusammen, es ist eine Symbiose, die zeigt, was heute schon möglich ist“ Deborah Voß



loading
Dummy Loading ...
MENÜ