Veranstaltungssuche
Ticket shop

Formulare des Melde- und Gewerbeamtes

Hinweis

Das Ausfüllen der Formulare ist nur sinnvoll, wenn keine persönliche Vorsprache im Melde- und Gewerbeamt erfolgt.

Zum Betrachten und Ausfüllen der Formulare benötigen Sie den Adobe-Reader

Ihre Stadtverwaltung Burghausen

Allgemeines zu An-, Ab- und Ummeldungen bei Wohnsitzänderungen
Zuständig für die Entgegennahme von Meldungen ist die Stadt Burghausen, Melde- und Gewerbeamt, Stadtplatz 110, 84489 Burghausen.
Für Rückfragen ist das Melde- und Gewerbeamt unter den Telefonnummern 887-160 bis 164 erreichbar. Aus rechtlichen Gründen ist auf allen Meldeformularen (noch) die eigenhändige Unterschrift erforderlich. Eine Versendung von Meldungen als eMail ist derzeit nicht möglich!

Bei persönlicher Vorsprache werden alle Formulare im Melde- und Gewerbewesen grundsätzlich nach Erfassung Ihrer Daten ausgedruckt; Sie brauchen also nichts ausfüllen und ausdrucken!

Abmeldung bei der Meldebehörde mit Erläuterung
Wer aus einer Wohnung auszieht, muss sich nur abmelden, wenn der Wegzug in eine bereits bestehende Haupt- oder Nebenwohnung oder ins Ausland erfolgt. Wenn ein neuer Wohnsitz in Deutschland begründet wird, ist keine Abmeldung erforderlich. Die Anmeldung bei der neuen Wohnsitzgemeinde ist jedoch innerhalb von 2 Wochen vorzunehmen.
Anmeldung bei der Meldebehörde mit Erläuterung
Wer eine Wohnung neu bezieht, muss sich innerhalb von 2 Wochen bei der zuständigen Meldebehörde anmelden. Bei mehreren Wohnungen ist die vorwiegend benutzte Wohnung die Hauptwohnung (bei Verheirateten die vorwiegend benutzte Wohnung der Familie).
Bitte füllen Sie das entsprechende Formular aus (bei mehreren Wohnungen auch das vorgesehene Beiblatt) und unterschreiben Sie alle Ausdrucke.
Bei der Erstanmeldung in Burghausen ist grundsätzlich das persönliche Erscheinen vorgesehen. Bitte bringen Sie dazu die ausgefüllten und unterschriebenen Ausdrucke (alle Ausdrucke) sowie Ihren Personalausweis und/oder Reisepass sowie die Wohnungsgeberbestätigung mit.
Beiblatt zur Anmeldung bei mehreren Wohnungen
Ummeldung bei der Meldebehörde
Wenn Sie innerhalb von Burghausen Ihren Wohnsitz ändern, müssen Sie eine "Ummeldung" vornehmen.
Füllen Sie bitte das entsprechende Formular aus und unterschreiben Sie die Ausdrucke. Sie können die unterschriebenen (beiden) Ausdrucke dann zusammen mit der Wohnungsgeberbestätigung persönlich oder durch Boten im Melde- und Gewerbeamt abgeben. Bringen Sie dazu bitte den Personalausweis zur Änderung der Wohnadresse mit.

Gewerbeanmeldung
Bei der ersten Anmeldung eines Gewerbes in Burghausen muss die Identität des Anzeigenden und auch die Richtigkeit der "Angaben zum Betriebsinhaber" an Hand von Reisepass oder Personalausweis geprüft werden.
Das persönliche Erscheinen am Melde- und Gewerbeamt ist daher bei der erstmaligen Anmeldung eines Gewerbes in Burghausen erforderlich. Bitte bringen Sie dazu Ihren Reisepass oder Personalausweis mit. Sie erhalten dann die Anmeldebestätigung gleich ausgehändigt.
Anzeigepflichtig ist die Neuerrichtung eines Gewerbebetriebes, einer Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle, sowie die Übernahme eines bestehenden Betriebes durch einen anderen Gewerbebetreibenden. Wichtig bei der Erstanmeldung ist die genaue Bezeichnung der angemeldeten Tätigkeit.
 
Die Gebühr beträgt 25,00 €, diese kann bar, mit Scheck oder per SEPA-Lastschriftmandat (bitte IBAN und BIC angeben) beglichen werden. Ansonsten müssen wir die Gebühr per Nachnahme (zzgl. Nachnahmegebühr) erheben.

Gewerbeummeldung
Sie können die ausgefüllte und unterschriebene Gewerbeummeldung an das Melde- und Gewerbeamt senden. Eine Ummeldung ist notwendig, wenn der Gewerbebetrieb innerhalb Burghausens verlegt wird oder sich die Art oder der Umfang des Gewerbes ändert.


Die Gebühr beträgt 20,00 €, diese kann bar, mit Scheck oder per SEPA-Lastschriftmandat (bitte IBAN und BIC angeben) beglichen werden. Ansonsten müssen wir die Gebühr per Nachnahme (zzgl. Nachnahmegebühr) erheben.

Gewerbeabmeldung
Die ausgefüllte und unterschriebene Gewerbeabmeldung senden Sie bitte an das Melde- und Gewerbeamt .
Eine Abmeldung ist bei einer vollständigen Aufgabe oder Verlegung des Betriebes in eine andere Gemeinde erforderlich.
 
Die Gebühr beträgt 20,00 €, diese kann bar, mit Scheck oder per SEPA-Lastschriftmandat (bitte IBAN und BIC angeben) beglichen werden. Ansonsten müssen wir die Gebühr per Nachnahme (zzgl. Nachnahmegebühr) erheben.
Beiblatt Gewerbe-An-/Ab-/Ummeldung
Hinweis: Nur auszufüllen bei juristischen Personen.
Antrag auf Verlängerung eines Kinderreisepasses
Einverständniserklärung zur Ausstellung eines Personaldokuments für Kinder
Personalausweise/Reisepässe

Der Antrag auf Ausstellung eines Personalausweises oder Reisepasses wird im Melde- und Gewerbeamt direkt mit den notwendigen Daten ausgedruckt und an die Bundesdruckerei, die den Ausweis oder Pass erstellt, weitergeleitet. Das Ausfüllen eines gesonderten Antrages ist nicht erforderlich. Sie müssen jedoch zur Unterschriftsleistung persönlich beim Melde- und Gewerbeamt erscheinen. Bitte bringen Sie zur Antragstellung Ihren alten Personalausweises bzw. Reisepass und ein aktuelles, biometrietaugliches Passbild mit. Für einen Reisepass mit zehnjähriger Gültigkeit (ab 24 Jahren) wird eine Gebühr von 60,- EURO erhoben; für einen Reisepass mit sechsjähriger Gültigkeit (unter 24 Jahren) 37,50 EURO. Für einen Personalausweis mit zehnjähriger Gültigkeit (ab 24 Jahren) wird eine Gebühr von 28,80 EURO erhoben; für einen Personalausweis mit sechsjähriger Gültigkeit (unter 24 Jahren) 22,80 EURO. Derzeit dauert die Fertigstellung eines Personalausweises oder Reisepasses etwa 3 bis 4 Wochen. Sollten Sie dringend einen Reisepass oder einen Personalausweis benötigen, wenden Sie sich bitte an unser Melde- und Gewerbeamt, das Ihnen bei Bedarf auch kurzfristig vorläufige Ausweisdokumente ausstellen kann.
Antrag auf Einrichtung einer Übermittlungssperre
Wohnungsgeberbestätigung nach §19 Bundesmeldegesetz
Erläuterung dazu
loading
Dummy Loading ...
MENÜ