Veranstaltungssuche
Ticket shop

Aktuelles

Was gibt es Neues in Burghausen?

Vollsperrung der Bundesstraße 12 vom 25.04.2016 bis zum 7.05.2016

von der Anschlussstelle Burghausen bis nach Mehlmäusl

Am Montag, den 25.04.2016 beginnen die Bauarbeiten zur Sanierung der Bundesstraße B 12 (E 552) von der Anschlussstelle Burghausen südlich von Marktl am Inn bis zur östlichen Landkreis-grenze. Die Straßenbauarbeiten dauern voraussichtlich bis zum 07.05.2016. Für die Bauarbeiten muss die Bundesstraße 12 (E 552) bzw. die Autobahn A 94 ab der Anschluss-stelle Burghausen (Autobahnende A 94) bis zur östlichen Landkreisgrenze für den Verkehr voll ge-sperrt werden.

Für die Vollsperrung der Bundesstraße werden entsprechende Umleitungsstrecken angeordnet und ausgeschildert. So wird für den Verkehr aus Richtung Norden mit Zielrichtung München /Traunstein bereits am Kreisverkehr südlich von Eggenfelden ein Hinweis gegeben, dass die Ver-kehrsteilnehmer als Alternativroute die B 588 über Reischach nach Neuötting benutzen sollen.

Der übrige Verkehr aus Richtung Norden mit Zielrichtung Traunstein / Burghausen bzw. der aus Richtung Passau kommende Verkehr wird am Knoten B 12 / B 20 (auf Höhe Mehlmäusel/Deindorf bei Stammham) umgeleitet und über die B 20 – Kreisstraßen PAN 23 – PAN 26 – AÖ 22 über Stammham – Marktl zurück zur Anschlussstelle in Richtung Burghausen geführt. Am Kotenpunkt der B 20 mit den Kreisstraßen PAN 23 und PAN 26 bzw. AÖ 22 werden während der Bauzeit zwei Lichtsignalanlagen installiert, um den Verkehr an diesem neuralgischem Knoten-punkt verkehrssicher abwickeln zu können.

Der aus Richtung München von der Bundesautobahn A 94 kommende Verkehr bzw. der von Burg-hausen kommende Verkehr wird über Marktl am Inn und Stammham in Richtung B 12 und Passau umgeleitet. Die diesen Bauabschnitt der B 12 befahrenden Busunternehmen wurden über die Sperrung unter-richtet.

Die Sanierung des Teilabschnittes der A 94 sowie der Bundesstraße 12 wird aufgrund der vorhan-denen Fahrbahnschäden wie z.B. von Spurrinnen, Rissen und Verdrückungen notwendig. Die überdurchschnittlich hohe LKW-Belastung haben in dem Abschnitt vom Autobahnende bis der öst-lichen Landkreisgrenze in der Deckschicht Spuren hinterlassen.

Aus diesem Grund saniert das Staatliche Bauamt Traunstein gemeinsam mit der Isentalautobahn Services GmbH und Co. KG den oben genannten Abschnitt. Die Isentalautobahn Services GmbH und Co. KG ist seit dem 01.02.2016 verantwortlich für die bauliche Unterhaltung der Autobahn A 94. Somit übernimmt die Isentalautobahn GmbH und Co. KG die Kosten für die Sanierung des ca. 600 m langen Abschnittes der Bundesautobahn von der Anschlussstelle Burghausen bis zur Überleitung auf die B 12. Für den weiteren ca. 4 km langen Abschnitt im Zuge der Bundesstraße B 12 trägt das Staatliche Bauamt die Kosten. Zur Behebung der Schäden wird die schadhafte Deckschicht im gesamten Bereich sowie im Be-reich der Autobahn A 94 noch zusätzlich Teile der Tragschichten ausgefräst. Im Anschluss werden im Bereich der Autobahn eine standfeste Binderschicht sowie im gesamten Baubereich eine neue Verschleißschicht eingebaut.

Um die Verkehrsbehinderungen und Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten, empfiehlt das Staatliche Bauamt Traunstein den ortskundigen Verkehrsteilnehmern, die Baustelle großräumig zu umfahren und für die notwendigen Fahrten mehr Zeit einzuplanen.

Das Staatliche Bauamt Traunstein wird bemüht sein, in Zusammenarbeit mit der bauausführenden Firma die Arbeiten zügig und in guter Qualität auszuführen. Da die Asphaltierungsarbeiten nur bei guter Witterung durchgeführt werden können, können sich die notwendigen Arbeiten in Abhängigkeit des Wetters verzögern bzw. verschieben.

Das Staatliche Bauamt Traunstein bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer für die unvermeid-baren Beeinträchtigungen um Verständnis.

Traunstein, 15.04.2016

gez.: Maltan Bauoberrat

loading
Dummy Loading ...
MENÜ