Veranstaltungssuche
Ticket shop

Aktuelles

Was gibt es Neues in Burghausen?

Veranstaltungsankündigung: Ein mitreißendes Seelendrama

Gerhart Hauptmann schreibt die Geschichte der Rose Bernd als Geschworener ihres Prozesses nieder

Nur einen neuen Namen hat er ihr gegeben, ansonsten ist das Schicksal der Rose Bernd nahezu identisch mit der einer Angeklagten. Gerhart Hauptmann war 1903 Geschworener in diesem Prozess. Und er hat für Freispruch gestimmt, obwohl sie ihr Kind umgebracht hat. Was ihm nicht gerade von Vorteil war, er wurde nie wieder zum Geschworenen ernannt. Die Geschichte der jungen Frau hat den Literaten so sehr bewegt, dass er sie für die Nachwelt festhalten wollte. Es ist die Geschichte einer gesunden, starken, tüchtigen, schönen und leidenschaftlichen Frau, die selbstbestimmt leben und lieben möchte. Doch im Patriachat herrschen der Vater, zwischenzeitlich ein verheirateter Liebhaber, ein aufdringlicher Verehrer und im Anschluss der vom Vater ausgewählte Ehemann über Rose. Daran zerbricht sie. Sie muss den unscheinbaren und schwächlichen Buchbinder heiraten, obwohl sie einen anderen liebt. Sie verzweifelt und wird irre.

Rose Bernd ist ein naturalistisches Drama in fünf Akten, das zur Zeit seiner Entstehung 1903 europaweit für Furore gesorgt hat. Hauptmanns Schilderung ist sehr drastisch. Das Schicksal der Rose Bernd wird dem Zuschauer sehr nah und real präsentiert. Nach der Uraufführung am Wiener Burgtheater 1904 wurde das Stück nach der fünften Aufführung auf Drängen der Erzherzogin Marie Valerie abgesetzt. Seither haben viele Autoren und Regisseure das Stück adaptiert, viel Mal wurde die Geschichte verfilmt.

Das vielgelobte Gastspiel am 21. November 2015 um 20 Uhr in Burghausen feierte bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen Premiere. Es ist eine Kooperation verschiedener, für hohe Qualität bekannte Bühnen: Ruhrfestspiele, THÉÂTRE NATIONAL DU LUXEMBOURG, SAARLÄNDISCHES STAATSTHEATER SAARBRÜCKEN SOWIE Eurostudio Landgraf. Regisseur Frank Hoffmann ist ein erfahrener Intendant und Regisseur der Ruhrfestspiele Recklinghausen. Dort stieß das Schauspiel Rose Bernd mit dieser Besetzung auf große Begeisterung bei Publikum und Presse, nicht zuletzt durch herausragende schauspielerische Leistungen.

In der Titelrolle wird Jacqueline Macaulay auf der Bühne stehen. Sie war bereits 1995 deutsche Nachwuchsschauspielerin des Jahres und hat in mehreren Filmen mitgespielt u.a. in der Hollywoodverfilmung von Der Vorleser. Mit ihr auf der Bühne: Ulrich Gebauer. Bekannt aus Pfarrer Braun, Großstadtrevier, Stresemann, SOKO, Tatort und viele Filme mehr. Wolfram Koch ist aktuell als Frankfurter Tatortkommissar regelmäßig im TV zu sehen.

Ein prominent besetztes Schauspiel mit einer provokanten Vorlage des Literaturnobelpreisträgers (1912) Gerhart Hauptmann. Hauptmann hatte das Stück seinerzeit ganz im schlesischen Dialekt verfasst. Die Aufführung wird aber natürlich auf Hochdeutsch sein.

Rose Bernd ist ein Schauspiel des Kulturbüros Burghausen.

Karten gibt es im Bürgerhaus Burghausen 08677/97400 oder in der Touristik 08677/887140 sowie an allen Vorverkaufsstellen von Inn-Salzach-Ticket.

loading
Dummy Loading ...
MENÜ