Veranstaltungssuche
Ticket shop

Aktuelles

Was gibt es Neues in Burghausen?

Stadtrat besucht Franz Xaver Gruber-Friedensweg

Seit zwei Jahren ist der Franz Xaver Gruber-Friedensweg in Hochburg-Ach nun eröffnet und Tausende Besucher haben ihn inzwischen besucht und sich an der künstlerischen Gestaltung,

an den Friedensgedanken, an den Texten und der Gestaltung der Plätze erfreut. Und kaum jemand kann und will sich noch an die Widerstände am Beginn des Projektes erinnern. Große Unterstützung erfuhr damals die Franz Xaver Gruber-Gemeinschaft durch die Stadt Burghausen.

Aus diesem Grund waren auf Einladung der Gruber-Gemeinschaft in dieser Woche der Stadtrat und Mitarbeiterinnen der Burghauser Touristik zu einem Besuch des Gruber-Hauses und einem Gang auf dem Friedensweg in Hochburg zu Gast.

Erster Bürgermeister Hans Steindl betonte dabei, wie wichtig es der Stadt Burghausen war, den Friedensgedanken in einem Projekt sichtbar zu machen, wird doch unsere Gegend beidseits der Salzach immer noch mit den Ereignissen während des „Dritten Reiches“ in Verbindung gebracht, für die die Bevölkerung aber keine Schuld trifft. Auch das Zusammenwachsen der Orte diesseits und jenseits der Salzach hat durch dieses Projekt eine besondere Förderung erfahren. Die wachsende Beliebtheit des Weges bei den Besuchern zeigt, dass man damals trotz aller Widerstände das Richtige gedacht und getan hat.

 

 

Unser Bild zeigt Bürgermeister Hans Steindl und seinen Hochburger Kollegen Johann Reschenhofer im Gespräch mit Vorstandsmitgliedern der Franz Xaver Gruber Gemeinschaft.

loading
Dummy Loading ...
MENÜ