Veranstaltungssuche
Ticket shop

Aktuelles

Was gibt es Neues in Burghausen?

Schweizer, Norweger und Amerikaner haben Lust auf Burghausen

Burghauser Touristik warb erfolgreich für die Salzachstadt auf der größten schweizerischen Ferienmesse
Burghausen im beliebten Umfeld: BTG-Geschäftsführerin Sigrid Resch (li.) und Mitarbeiterin Elfriede Hauser am Messestand in Zürich.

Burghausen im beliebten Umfeld: BTG-Geschäftsführerin Sigrid Resch (li.) und Mitarbeiterin Elfriede Hauser am Messestand in Zürich.

Sightseeing auf Amerikanisch: begeistert von Altstadt und weltlängster Burg  (Fotos: BTG)

Sightseeing auf Amerikanisch: begeistert von Altstadt und weltlängster Burg (Fotos: BTG)

Begeistert von weltlängster Burg, Altstadt und Jazzwoche zeigte sich das Publikum auf der FESPO in Zürich, der größten Schweizer Ferienmesse, bei der die Burghauser Touristik GmbH (BTG) die Salzachstadt präsentierte. „Der Erfolg des Messeauftritts und weiterer Kooperationsgespräche im Vorfeld des Messe wird sich heuer in Gestalt neuer Besuchergruppen aus der Schweiz, Norwegen und den USA bemerkbar machen“, freut sich BTG-Geschäftsführerin Sigrid Resch.

650 Aussteller füllten dieses Jahr die Hallen der Messe Zürich mit viel Insiderwissen, attraktiven Angeboten und offenen Ohren für die reiselustigen Schweizer. Der Burghauser Stand war im Messeauftritt von Oberbayern und dem Allgäu integriert, was laut Sigrid Resch den Vorteil verschaffte, dass man vom Bekanntheitsgrad dieser in der Schweiz sehr beliebten Regionen profitieren konnte. Teilweise sei Burghausen den Besuchern zwar schon ein Begriff gewesen, beim Anblick des Luftbildes mit der prächtigen Burg- und Altstadtkulisse seien aber viele „geradezu hin und weg gewesen“, so Resch.

Anspruchsvolle Touristen

Hohe Reise- und Aufenthaltsqualität z. B. bei Restaurantbesuchen, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Kultur- und Freizeitangeboten sowie eine perfekte Zusammenarbeit mit den Touristikverantwortlichen vor Ort steht bei den Schweizer Reiseanbietern, insbesondere den Busunternehmern, ganz hoch im Kurs. „Neben den großen architektonischen Highlights konnte Burghausen bei den anspruchsvollen Schweizern als Radfahrer-Destination und vor allem mit der Jazzwoche punkten.“ Aber auch die Nähe zu Salzburg, Salzkammergut, Chiemsee und München habe großes Interesse an Burghausen geweckt: „Das Credo war, dass man von Burghausen als schönem Übernachtungsort sehr gut Ausflüge in die Region unternehmen kann“, berichtet Sigrid Resch.

Zusätzlich zum Messeauftritt war das BTG-Team im Vorfeld mit Schweizer Busunternehmern zum Informationsaustausch zusammengekommen, von denen ein Unternehmen Burghausen gleich als viertägige Urlaubs-Fahrt in ihr Programm aufgenommen hat. Auch mit der „Deutschen Zentrale für Tourismus Schweiz“ (DTZ), die Deutschland in der Schweiz vermarktet, führte die BTG intensive Gespräche wie man Burghausen verstärkt ins Programm aufnehmen kann. „Die DTZ war von Burg und Jazz und weiteren Burghausen-Aspekten sehr begeistert und eine Kooperation wird demnächst eingegangen“, sagt Resch. Dies lasse künftig auf konstante Schweizer Burghausen-Touristen hoffen.

Im März Amerikaner, im Sommer Norweger

Zwei österreichische Busunternehmen bzw. Reiseanbieter werden heuer zudem amerikanische und norwegische Reisegruppen in die Salzachstadt bringen: „Eine Gruppe mit 30 US-Amerikanern hat im März während der Jazzwoche von Zell am See aus einen Ausflugstag nach Burghausen gemacht. Der zweite Reiseanbieter bringt viele Norweger nach Burghausen: Elf Termine wurden für den Sommer eingebucht, inklusive englischsprachiger Burgführungen und freiem Flanieren“, freut sich Sigrid Resch und zieht damit eine positive Bilanz der Burghauser Touristik-Präsenz in der Schweiz.

loading
Dummy Loading ...
MENÜ