Veranstaltungssuche
Ticket shop

Aktuelles

Was gibt es Neues in Burghausen?

Schüler für besonderes Engagement geehrt

Lesepaten bekommen von Bürgermeister Hans Steindl Kinogutscheine für außerordentlichen Einsatz
Die fleißigen Lesepaten der Maria-Ward-Realschule mit Ersten Bürgermeister Hans Steindl (v.r. hinten), Lehrerin Stephanie Pittner, Schulleiterin Eva Maria Forche und Schulleiterin Margit Burgstaller.  Fotocredit: Norbert Englisch

Die fleißigen Lesepaten der Maria-Ward-Realschule mit Ersten Bürgermeister Hans Steindl (v.r. hinten), Lehrerin Stephanie Pittner, Schulleiterin Eva Maria Forche und Schulleiterin Margit Burgstaller. Fotocredit: Norbert Englisch

Das außerunterrichtliche Engagement zweier Schülergruppen nahm Erster Bürgermeister Hans Steindl zum Anlass, die Abordnungen der Gruppen ins Rathaus einzuladen. Über 100 Schüler der Maria-Ward-Realschule übten unter der Federführung ihrer Lehrerin Stefanie Pittner mit den Grundschulkindern der Hans-Stethaimer-Grundschule von Allerheiligen bis zu den Sommerferien jeden Tag von Montag bis Donnerstag je eine Stunde das Lesen. Die Rektorin der Stethaimer-Schule, Margit Burgstaller, berichtete, dass die Grundschulkinder ganz begeistert waren von den jugendlichen Lesepaten und fast immer freudig übten.

Das P-Seminar des Kurfürst-Maximilian-Gymnasiums setzte sich mit ihrer Lehrerin, Silvia Kettl, ebenfalls das Ziel, praktische Integrationshilfe zu leisten. So kamen von Ostern bis zu den Sommerferien jeden Dienstag 14 Teilnehmer des Seminars in die Franz-Xaver-Gruber Mittelschule und gaben jugendlichen Migranten aus Syrien, Irak und Afghanistan Nachhilfe in Mathematik und damit auch zugleich im Fach Deutsch. Auch die Rektorin der Mittelschule, Eva Maria Forche, war hocherfreut über diese praktische Nachhilfe, die von den Jugendlichen gern angenommen worden war. Diese Hilfe wird auch nach den Ferien weitergeführt. Bürgermeister Hans Steindl zeigte sich bei dem Treffen hocherfreut über das Engagement der Schüler, das nicht selbstverständlich sei. Dies sei aber eine wichtige Hilfe zur Integration, aber auch eine Möglichkeit, Kinder und Jugendliche anderer Nationen kennenzulernen und ihre besondere Situation verstehen zu lernen. Die Stadt Burghausen werde solche Aktionen stets tatkräftig unterstützen. Zur Belohnung erhielten alle beteiligten „Lernhelfer“ einen Kinogutschein.

loading
Dummy Loading ...
MENÜ