Veranstaltungssuche
zum Ticketshop

Aktuelles

Was gibt es Neues in Burghausen?

Neuer Besucherrekord bei den Bädern

Knapp 27.000 Badegäste in zwölf Tagen – Tagesrekord mit 2.870 Besuchern am 4. Januar in Bad und Sauna
Die Bäder Burghausen sind beliebt wie nie: Das Team um Bäderleiter Markus Günthner bleibt aber auch immer am Ball, auch 2017 wurde über den Sommer massiv in den Garderobenbereich des Hallenbades investiert.

Die Bäder Burghausen sind beliebt wie nie: Das Team um Bäderleiter Markus Günthner bleibt aber auch immer am Ball, auch 2017 wurde über den Sommer massiv in den Garderobenbereich des Hallenbades investiert.

Die jüngste Erfolgsgeschichte der Bäder Burghausen ist erst wenige Tage alt: In den vergangenen Weihnachtsferien gab es erneut einen Rekordansturm auf Hallenbad und Sauna. „In nur zwölf Tagen hatten wir 26.901 Besucher in beiden Einrichtungen“, sagt Bäderleiter Markus Günthner. Er ist stolz auf diesen Erfolg, der im Hallenbad eine Steigerung zum Vorjahr um 23 Prozent und in der Saunawelt um sogar 27 Prozent bedeutet: „Der Erfolg ist ein Teamerfolg, da bin ich mir sicher. Wir versuchen, permanent aktiv Kundenwünsche umzusetzen. Daher haben wir im Normalbetrieb auch ein geringes Beschwerdeniveau.“ In den Spitzenlastzeiten geraten wir an die Grenzen und können nicht jeden Gast zu 100% zufrieden stellen. Da wird es eng. Aber die meisten Gäste wissen das und drücken ein Auge zu.“ Zudem investiert die Stadt Burghausen permanent, um die Bäder attraktiv und modern zu halten. Zuletzt wurden u.a. die Umkleiden komplett erneuert und ausgebaut. „Noch mehr Komfort, der sehr gut ankommt bei unseren Badegästen“, so das Feedback der vielen Hallenbadgäste in den vergangenen Wochen.

Den Tagesrekord heimste der Donnerstag, 4. Januar 2018 ein: Mit 2870 Eintritten in Sauna und Badewelt der erste Besucherrekord des Jahres 2018. In der Sauna war der 30. Dezember 2017 der stärkste Tag mit 453 Gästen. Insgesamt war das ganze Jahr 2017 sehr erfolgreich: 564.665 Besucher aller Freibäder (inkl. Burgkirchen), Hallenbad und Sauna konnten die Bäder Betriebe zählen. Vor allem am Wöhrsee badeten im vergangenen Jahr so viele wie nie zu vor: 88.144 genossen das kühle Nass am Fuße der längsten Burg der Welt.

Doch trotz all des Erfolgs im alten und auch bereits im neuen Jahr: „Für uns ist das noch mehr Ansporn auch am Ende des Jahres 2018 hervorragende Ergebnisse vorlegen zu können. Und eines steht fest: Wir arbeiten mit Hochdruck an Verbesserungen und einer weiteren Attraktivitätssteigerung“, sagt Markus Günthner zuversichtlich.

loading
Dummy Loading ...
MENÜ