Veranstaltungssuche
Ticket shop

Aktuelles

Was gibt es Neues in Burghausen?

Modernste Jugendherberge: Eröffnung im März

Zum Start ist ein großer Tag der offenen Tür geplant – Bauarbeiten voll im Zeitplan
Noch ist die Burghauser Jugendherberge mehr Baustelle als Herberge, aber bis 17. März 2018 wird sie die modernste Jugendherberge Bayerns sein – mit Burgblick.

Noch ist die Burghauser Jugendherberge mehr Baustelle als Herberge, aber bis 17. März 2018 wird sie die modernste Jugendherberge Bayerns sein – mit Burgblick.

Zum Start ist ein großer Tag der offenen Tür geplant

Zum Start ist ein großer Tag der offenen Tür geplant

Bauarbeiten voll im Zeitplan

Bauarbeiten voll im Zeitplan

Es soll die modernste Jugendherberge Bayerns werden: Die Burghauser Jugendherberge im einstigen Kapuzinerkloster öffnet nach Kernsanierung und völliger Umgestaltung im März 2018 wieder. Diese Woche besuchte Isabelle von der Reith vom Deutschen Jugendherbergswerk mit Sitz in München die Burghauser Jugendherberge, um die Feierlichkeiten zur Eröffnung zu besprechen und sich selbst einen Eindruck von Burghausen zu verschaffen. Am Ende kam sie zu dem Ergebnis: „Burghausen ist eine ganz wundervolle Stadt und die Jugendherberge wird mit Sicherheit ein voller Erfolg.“ Aber der Reihe nach. Die Jugendherberge wird am 17. März 2018 offiziell durch das Jugendherbergswerk und die Stadt Burghausen eröffnet. „Geplant ist, einen Tag der offenen Tür mit Hausführungen durch die Architekten und vielen Aktionen ab 14 Uhr zu veranstalten“, erklärt Isabella von der Reith.

Die Stadt Burghausen und das Jugendherbergswerk sind langjährige, gute Partner. Der Umbau der Jugendherberge mit nun bald 152 Zimmern und Kosten von fünf Millionen Euro wird zu 2/3 durch die Stadt finanziert. Die Stadt ist und bleibt Eigentümerin des Grundstücks und des Gebäudes. „Die Jugendherberge ist ein sehr wichtiger Baustein in der Altstadt, der nun seit Jahren gefehlt hat. Dafür bekommen wir die modernste Jugendherberge Bayerns“, unterstreicht Erster Bürgermeister Hans Steindl im Gespräch mit der Leiterin des Hauses, Ulrike Abeln und Isabella von der Reith. Ulrike Abeln berichtet über die vielen Anfragen, die bereits eingegangen sind. „Wir haben für 2018 schon viele Vorausbuchungen. Die Nachfrage ist jetzt schon enorm.“ Hier spielt natürlich auch die sensationelle Lage der Jugendherberge im Herzen der Altstadt, direkt an der Salzach und damit mitten in der Natur und mit einem einzigartigen Burgblick gesegnet eine Rolle.

Ulrike Abeln, die auch vor dem Umbau die Hausleitung innehatte, freut schon sehr auf die Eröffnung im März 2018: „Das Haus wieder mit Leben füllen und damit auch die Altstadt, das ist das Ziel.“ Daher seien vor allem Familie, Natur, Schwimm-Sport und Jazz / Kultur international Themen, die sich auch optisch im Haus wiederfinden. „Aber davon können sich die Besucher dann am 17. März 2018 selbst überzeugen“, so Abeln. Dass der Termin fix ist, weiß auch Bauleiter Norbert Wagner, der dem gelassen entgegen blickt: „Baulich sind wir voll im Zeitplan.“ Derzeit werden noch die Wände gespachtelt, aber die Fliesenleger hätten auch schon mit dem ersten Bad angefangen. Demnach kann das Frühjahr kommen.

loading
Dummy Loading ...
MENÜ