Veranstaltungssuche
zum Ticketshop

Aktuelles

Was gibt es Neues in Burghausen?

„Look into the Future“-Pfingstfestival Burghausen Edin Karamazov- der Lautenist, der mit Sting spielte

Fotocredit © Valter Pelns

Ab Donnerstag, den 2. Juni bis Sonntag, 5. Juni versucht Burghausen wieder einen vielversprechenden Blick auf spannende Entwicklungen in der Kunst- und Kulturszene: Konzerte, Gespräche, Filme, Kunst und Tanzperformance des Festivals „Look into the Future IV“ ergeben ein prall gefülltes langes Pfingstwochenende.
Das erste Konzert bestreitet am Donnerstag, den 2. Juni der bosnische Lautenist Edin Karamazov. Er stellt es unter das Motto „A look from the past into the future“ Denn Karamazov spielt mehrere Zupfinstrumente verschiedenster Kulturen und Epochen und ist musikalisch in vielen Welten zu Hause. Mit international führenden Ensembles und Künstlern der Alten Musik wie dem Hilliard Ensemble oder Hesperion XX hat Karamazov als Solist zahlreiche CDs eingespielt und weltweit konzertiert. Darüber hinaus erkundet er aber auch die Einsatzmöglichkeiten von Lauteninstrumenten in Moderner Musik und zeitgenössischer Improvisation. Er schlägt die Brücke von der Alten Musik zur Neuen Musik mit Werken von John Dowland, über J.S. Bach bis zu Leo Brouwer, Ravi Shankar und Astor Piazzolla. Neben seiner Solokarriere arbeitet er gerne mit Sängern und Instrumentalisten wie Andreas Scholl, Nuria Rial und Dorothee Oberlinger, oder auch mal mit Sting (im Album „Songs from the labyrinth“) in verschiedenen Stilen und Projekten zusammen.
Das Konzert beginnt um 20 Uhr in der Aula maior des ehemaligen Klosters Raitenhaslach. Vorher, um 19 Uhr, wird das Festival mit dem Kurzfilm „Psst pp Piano – Hommage an Mary Bauermeister“ von Gregor Zootzsky und einem Empfang eröffnet, zu dem Interessierte herzlich eingeladen sind.
Nach dem Konzert gibt es wie bei allen Konzerten des LITF einen „Nachklang“ beim Gespräch zwischen dem Künstler und den künstlerischen Leitern des Festivals, Cornelius Claudio und Johannes Tonio Kreusch unter der Moderation vom Tom R.Schulz, Pressesprecher der Elbphilharmonie.

Karten: reg. 22,00 Euro | Schüler/Studenten 7,00 Euro |Festivalpass
Burghauser Bürgerhaus, Tel. 08677/97400, in der Burghauser Touristik, Tel. 08677/887140 und online unter www.reservix.de, sowie an der Abendkasse.

loading
Dummy Loading ...
MENÜ