Veranstaltungssuche
zum Ticketshop

Aktuelles

Was gibt es Neues in Burghausen?

Limpe Fuchs: Klangkunst in der Studienkirche

Energiereiche Klangforschung – alles nur nicht gewöhnlich: Klangforscherin, Komponistin und Künstlerin Limpe Fuchs zu Gast in Burghausen mit einer Klangkunstnacht am 12. Juli 2018 in Mitten der Ausstellung

Limpe Fuchs ist spätestens in den 1970er Jahren als Punk der experimentellen Klangszene v.a. rund um München bekannt geworden. Seither hat sie viele außergewöhnliche Musik-Kunst-Projekte auch international begleitet oder durchgeführt. Eines der bekanntesten Projekte ist die „Anima Musica“, das sie von 1969 bis 1989 mit ihrem früheren Ehemann Paul Fuchs entwickelt hat. In Burghausen stellt Limpe Fuchs, die in der Nähe von Traunstein lebt, derzeit für den Zeitraum von 1. bis 15. Juli 2018 „STRING STONE WEIGHT. BRONZE STEINE HÖLZER“ sowie Malereien und grafische Notationen in der Studienkirche St. Josef aus. Am Donnerstag, 12. Juli 2018 von 20 bis 23 Uhr findet in der Ausstellung ein Konzert mit freiem Eintritt statt. Limpe Fuchs wird als Solokünstlerin auf ihren Klangobjekten spielen und dabei von anderen Musikern begleitet. Teilnehmende Musiker und Künstler sind: Limpe Fuchs, Andreas Eckenberger, Pit Holzapfel, Gisela Oberbeck, Ronnie Oliveras, bTina Raithel, Michael Ross, Gundis Stalleicher.

Die barocke Wandpfeilerkirche St. Josef in der Burghauser Altstadt war mit ihrer herausragenden Akustik schon mehrfach Konzertort. In dieser „Klang-Nacht“ werden selbstentworfene und von befreundeten Künstlern gebaute Klangkunstwerke zu Gehör kommen, die das Publikum in dieser Form sicher noch nicht klingen gehört hat. Eine Kabeltrommel etwa, die der Schrotthändler für einen Euro mit dem Kommentar „ölen musst du sie halt noch“ verkauft hat, wird (selbstverständlich) ungeölt gespielt, wie Limpe Fuchs erklärt. Holzklötze, die hätten verbrannt werden sollen und sich beim Aufschichten zum Steer als Klangschatz entpuppt haben, werden erklingen. Mithilfe eines großen Bergkristalls werden riesige Pendel aufgehängt an Saiten, die ihren Klang im Kirchenraum entfachen. An den Wänden zu entdecken sind Bilder von Limpe Fuchs, die von sich selbst sagt: „Ich male schon immer“. Eine bislang noch etwas unbekanntere Seite der Oberbayerin. Die Bilder setzen optisch einen Kontrapunkt zu den außergewöhnlich anzusehenden Musikinstrumenten.

In vier Einheiten öffnet Limpe Fuchs am 12. Juli 2018 die weiten Tonräume experimenteller Musik, sei es solo, im Quartett oder im Dialog mit den Schattenbildern der Künstlerin Gisela Oberbeck.

Programm Konzert „Limpe Fuchs - KLANG NACHT MUSIK“

COLLEGNO (50 min)
Musik mit Holz
9 m² Klangparkett, Pendelsaiten, Viola, Didgeridoo, Perkussion
Andreas Eckenberger, Limpe Fuchs, bTina Raithel, Gundis Stalleicher

---------------------------------------------------------------- Pause

 

LITHOPHONIA (20 min)
Musik mit Granitplatten
Limpe Fuchs

COMPANIA (30 min)
Solisten und Ensemble
Michael Ross fl, Pit Holzapfel pos, Ronnie Oliveras cl, electr., Limpe Fuchs perc, viol

ANIMARE (40 min)
Musik mit Schatten
Gisela Oberbeck Licht
Musik vom Ensemble

Der Eintritt ist frei.

Foto (Stadt Burghausen)

loading
Dummy Loading ...
MENÜ