Veranstaltungssuche
zum Ticketshop

Aktuelles

Was gibt es Neues in Burghausen?

Kreativcamp Burghausen

Städtische Jugendpflege: Hannes Schwankner, Monika Lengyel und ihr Team planen erstes Spektakulär-Originelles Sommer-Kinderdorf 2021
Fotocredit: Stadt Burghausen / Jugendbüro

Fotocredit: Stadt Burghausen / Jugendbüro

Burghausen. Nach sieben Jahren Zirkuscamp möchte die Jugendpflege in diesem Jahr mit einem Kreativcamp etwas Neues versuchen, das natürlich nur nach entsprechender Infektionslage durchführbar sein wird. Aber die Planungen seitens der städtischen Jugendpflege laufen für das erste Sommer-Kinderdorf 2021. Das Kreativcamp ist an der echten Stadtverwaltung angelehnt und beinhaltet die Anmeldung im Einwohnermeldeamt ebenso wie die Wahl zum Bürgermeister* und das Einrichten einer Pressestelle. So können unsere kleinen Burghauserinnen und Burghauser schon früh lernen, wie so eine Stadt organisiert ist und was da alles zu tun ist. Freilich wird auch der echte Erste Bürgermeister Florian Schneider regelmäßig in „Mini Burghausen“ vorbeischauen, um aus seinem Berufsalltag zu erzählen.

„Das ist eine klasse Idee, die ich sehr unterstütze. Ich freue mich, meiner Amtskollegin oder meinem Amtskollegen aus „Mini Burghausen“ im Sommer eine „Mini Bürgermeisterkette“ umlegen zu dürfen“, sagt Burghausens Erster Bürgermeister Florian Schneider.

Fakten:

Geplanter Zeitraum für das „Mini Burghausen“: 7. bis 22. August 2021. Kinderdorfprogramm jeweils von Montag bis Freitag 10 bis 17 Uhr mit einer Frühbucher-Option ab 8 Uhr für Berufstätige.

Wer: Alter der Kinder: 6 bis 13 Jahren.

Begleitet werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von erfahrenen Jugendleiterinnen und Jugendleiter, die bereits in den vergangenen Jahren beim Zirkuscamp tätig waren.

Wie viele: Teilnehmerzahl mind. 60, je nach Infektionslage und gesetzlicher Bestimmung bis zu 120 Teilnehmer möglich.

Wo: Mehrzweckgelände Waldpark

Was: Das Leben im Kreativcamp ist an die Kommunalverwaltung angelehnt, also wie in einer richtigen Stadt. Die Teilnehmer dürfen sich zu Beginn im Einwohnermeldeamt registrieren und ihren „Ausweis“ abholen. Dann brauchen die Kinder eine Hütte, die sie erst bauen müssen und dafür muss erstmal ein Plan her, der dem Bauamt vorlegt werden muss. Wenn der Plan genehmigt wurde, können die Mini-Burghauser ihren Werkzeugkoffer abholen und mit dem Zimmern beginnen. Freilich müssen auch die Stadträte fürs Parlament gewählt werden. Es wird verschiedene Themenhütten/Zelte geben, die zur Freizeitgestaltung gedacht sind, weil unsere Mini Burghauser genau wie die großen Burghauser Freizeit haben und sich diese mit Musik, Tanz, Sport und vielen weiteren Workshops vertreiben können. Und auch wenn sich das alles nach Ernst und Verwaltung anhört, im Vordergrund stehen Spiel, Spaß und gute Laune.

In das Programm involviert sind auch Burghauser Vereine und der Integrationsbeirat der Stadt, die die zahlreichen Angebote ergänzen werden.

Anmeldung: ab 01.07.2021 unter hannes.schwankner@burghausen.de. -köx/25.06.2021

loading
Dummy Loading ...
MENÜ