Veranstaltungssuche
Ticket shop

Aktuelles

Was gibt es Neues in Burghausen?

Girls’ Day 2015:

OMV Raffinerie „in Frauenhand“
  • Interessierte Schülerinnen erhielten Einblicke in die OMV Burghausen
  • Beruf der Chemikantin und Werksfeuerwehrfrau wurden vorgestellt
  • Ausbildungsleiter Robert Hasl freut sich über den regen Zuspruch

 

Zum bundesweiten Girls‘ Day 2015 besuchten neun Mädchen aus den unterschiedlichsten Jahrgangsstufen der umliegenden Schulen die OMV Raffinerie Burghausen. Der Ausbildungsleiter Robert Hasl stellte den Teilnehmerinnen das Unternehmen und die Raffinerie vor. Detailliert erläuterte er ihnen die Berufsbilder der Chemikantin und Werksfeuerwehrfrau. Damit sie sich ein eigenes Bild vom Innenleben machen können, fand anschließend gemeinsam mit dem Ingenieur Thomas Georg eine Begehung der Raffinerieanlagen statt. Ein Besuch in der Zentralen Messwarte und dem firmeneigenem Labor mit dem Leiter Dr. Stephan Laib beendete den spannenden Rundgang.

Der jährliche Girls‘ Day bietet Schülerinnen die Gelegenheit sich über naturwissenschaftliche und technische Berufe zu informieren. Ziel ist es Talente zu fördern und Mädchen zu bestärken, neue Berufswege zu gehen – fernab vom herkömmlichen Rollenverständnis. Bei den Teilnehmerinnen in Burghausen wurden die Erwartungen erfüllt: sie waren begeistert von den neuen Eindrücken, der Größe der Raffinerieanlagen und vor allem den vielen Möglichkeiten, die die OMV Auszubildenden bietet.

Auch Ausbildungsleiter Robert Hasl freute sich über den regen Zuspruch: „Es war eine große Freude, den sehr interessierten jungen Damen unsere Raffinerie und die Ausbildungsberufe der OMV Deutschland GmbH näherzubringen. Das Interesse an MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) Ausbildungsberufen ist bei den Schülerinnen ungebrochen groß.“

Nach einem gemeinsamen Essen in der Werkskantine gab es ein persönliches Abschlussgespräch mit dem Geschäftsführer der OMV Deutschland, Dr. Gerhard Wagner. Er ermutigte die Mädchen: „Wir haben Euch zu uns eingeladen, damit Ihr euch selbst einen Eindruck davon verschaffen könnt, wie wir hier arbeiten. Es ist mir persönlich ein Anliegen, Frauen und Mädchen an die technischen Berufe heranzuführen und in unserem Unternehmen zu fördern. Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass Ihr heute bei uns zu Gast seid!“

Der Girls' Day wird im Rahmen eines bundesweiten Aktionsprogramms seit 2001 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung jährlich durchgeführt. Schülerinnen erhalten Einblicke in verschiedene Berufe, die das traditionelle, geschlechtsspezifisch geprägte Spektrum möglicher Berufe für Mädchen erweitern sollen. Ziel dieser Aktion ist es, mehr Mädchen für technikorientierte Berufe zu begeistern.

loading
Dummy Loading ...
MENÜ