Veranstaltungssuche
zum Ticketshop

Aktuelles

Was gibt es Neues in Burghausen?

Drei Generationen der Thalbach-Schauspielerinnen in Burghausen

„Die Glasmenagerie“ von Tennessee Williams inszeniert von Katharina Thalbach
Nellie Thalbach, die Enkelin von Katharina Thalbach, in einer der Hauptrollen in „Die Glasmenagerie“.  Fotocredit: Barbara Braun

Nellie Thalbach, die Enkelin von Katharina Thalbach, in einer der Hauptrollen in „Die Glasmenagerie“. Fotocredit: Barbara Braun

Wer kennt sie nicht die Berliner-Schauspielerin mit der schnellen Zunge? Katharina Thalbach ist ein Schauspiel-Original. Sie hat nie einen Hehl daraus gemacht hat, dass sie das Theater liebt. Aufgewachsen in einer echten Ost-Berliner-Schauspieler-Familie ist es somit auch nicht verwunderlich, dass sie sich neben dem Spiel auch der Regie verschrieben hat. Ihre Tochter Anna und ihre Enkeltochter Nellie, ebenfalls Schauspielerinnen, bringt Katharina Thalbach als Regisseurin am 27. Februar 2018 um 20 Uhr als 4. Schauspiel der Saison auf die Burghauser Stadtsaalbühne.

Das Stück von Tennessee Williams, Deutsch von Jörn van Dyck, trägt den Titel „Die Glasmenagerie“.

Und das ist der Inhalt: Amanda Wingfield lebt mit ihren beiden erwachsenen Kindern Tom und Laura in einer kleinen Wohnung in St. Louis. Seit dem Verschwinden des Vaters sind die drei ganz auf sich allein gestellt; zurück blieben nur sein Foto und ein Grammophon. Vor der Tristesse des ärmlichen Alltags entflieht jedes Familienmitglied auf seine eigene traumwandlerische Art und Weise: Mutter Amanda schwärmt von ihrer Jugend und einer verlorenen Zeit, in der sie gesellschaftlich anerkannt war; Sohn Tom verbringt jede freie Minute im Kino und schreibt heimlich Gedichte; und Tochter Laura konzentriert sich ganz auf ihre Sammlung zerbrechlicher Glastiere – ihre Glasmenagerie, die sie ihr eigenes graues Leben immer wieder vergessen lässt. Mit Jim O´Connor, einem Arbeitskollegen von Tom, tritt die Realität in das Leben der Familie: Für Mutter Amanda wäre er der optimale Heiratskandidat für Laura, doch nach anfänglicher Annäherung der beiden zerbricht nicht nur eines von Lauras geliebten Glastierchen, sondern auch der Traum, dass alles möglich gewesen wäre.

Katharina Thalbach inszenierte dieses weltberühmte Theaterstück, das auch dreimal verfilmt worden ist, an der Komödie am Kurfürstendamm in Berlin mit ihrer Tochter Anna und ihrer Enkelin Nellie in den Hauptrollen. In den weiteren Rollen: Louis Held und Sven Scheele.

Es wird wieder ein Shuttlebus angeboten. Hinfahrt ab 19 Uhr beginnend beim Alten Bahnhof über verschiedene Haltestellen zum Stadtplatz. Rückfahrt des Shuttlebusses 20 Minuten nach Veranstaltungsende. Den genauen Fahrplan gibt es auf der städtischen Homepage unter www.burghausen.de. Eine Anmeldung für den Bus ist nicht nötig. Der Parkplatz vor dem Stadtsaalgebäude ist wie üblich zusätzlich geöffnet. Außerdem wird der Parkplatz vor der Maria-Ward-Realschule geöffnet. -köx


Karten gibt es im Burghauser Bürgerhaus, Tel. 08677/97400, in der Burghauser Touristik, Tel. 08677/887140 und bei allen Inn-Salzach-Ticket-Vorverkaufsstellen, auch als print@home. Beginn ist wie immer 20 Uhr.

loading
Dummy Loading ...
MENÜ