Veranstaltungssuche
zum Ticketshop

Aktuelles

Was gibt es Neues in Burghausen?

Drei außergewöhnliche Burghauser Orgeln in einem Konzert

Zum Jahr der Orgel

Die deutschen Landesmusikräte haben das Jahr 2021 zum Jahr der Orgel erklärt. Dies nimmt das Kulturbüro Burghausen zum Anlass, am Sonntag, den 27. Juni ab 16 Uhr zusammen mit dem Burghauser Organisten Heinrich Wimmer ein besonderes Konzert anzubieten. Mit einem neuen Format werden die Orgeln in drei Burghauser Kirchen in drei Gesprächskonzerten miteinander verbunden. Beginn und Treffpunkt ist um 16 Uhr die Wallfahrtskirche Marienberg vor den Toren Burghausens, wo die historische Bayr-Orgel eine seltene Gelegenheit bietet, eine Orgel aus dem späten 18. Jahrhundert annähernd im Originalzustand zu hören. Die einmanualige, aber klangprächtige Orgel wurde 1769, kurz nach Fertigstellung der Wallfahrtskirche, von Orgelbaumeister Anton Bayr eingebaut. Die nächste Station ist dann, ca 50 Minuten später, die Rieger-Orgel in St. Jakob/Altstadt. Sie ersetzte 1986 die stark lädierte Vorgängerorgel und ist mit 50 Registern ein überaus mächtiges Instrument. Die letzte Etappe ist dann, ab 18 Uhr, die Steinmeyer-Orgel in der ehemaligen Studienkirche St. Josef am Kurfürst-Maximilian-Gymnasium. Ursprünglich kleiner konzipiert für die Schutzengelkirche der Englischen Fräulein am Stadtplatz, kam sie 1906 um zwei Register erweitert in die Josefskirche.
Der Organist Heinrich Wimmer wird die Besonderheiten der Orgeln erläutern und in Musikbeispielen darstellen. Gästeführerin Sabine Ressel ergänzt die Gesprächskonzerte mit Details zu den Kirchen. Die reine Konzertdauer beträgt in etwa 1,5 Stunden. Dazwischen ist genügend Zeit, um sich von einer Kirche zur nächsten zu begeben. Dies kann sehr gut – in Eigenverantwortung - mit dem Rad (über den alten Bahndamm) geschehen, oder mit dem eigenen PKW.

Die Stationen im Überblick:
16 Uhr: Konzertbeginn Marienberg
ca.17 Uhr: Konzertbeginn St. Jakob
ca.18 Uhr: Konzertbeginn St. Josef
Ende: ca. 18.40

Die Tickets zu 22,-- sind im Vorverkauf über Inn-Salzach-Ticket, in Burghausen im Bürgerhaus, Tel. 08677 97400 und in der Burghauser Touristik, ‚Tel. 08677 887 140 erhältlich. Eine Abendkasse für Restkarten gibt es nur in Marienberg.

Die Veranstaltung findet unter den aktuell gültigen Hygienevorgaben (FFP2-Maskenpflicht, Abstände, Kontaktnachverfolgung) statt. Die Aufnahme der Kontaktdaten kann über die luca App erfolgen und rechtzeitig vor Konzertbeginn über Kontaktformulare. Eine Testpflicht besteht nicht. Coronabedingte Änderungen sind möglich.

loading
Dummy Loading ...
MENÜ