Veranstaltungssuche
zum Ticketshop

Aktuelles

Was gibt es Neues in Burghausen?

Bekanntmachung

VOLLZUG DES ART. 6 BAYERISCHEN STRASSEN- UND WEGEGESETZES (BAYSTRWG); WIDMUNG DER STRASSE „HANNAH-ARENDT-WEG“ ALS ORTSSTRASSE

Aufgrund des Bebauungsplanes Nr. 25 c Burgkirchener Straße (östlich), Josef-von-Eichendorff-Straße (südlich), Immanuel-Kant-Straße (westlich), Gesamtänderung des Bebauungsplanes Nr. 25 b, wurde im Jahr 2019 die Straße fertig gestellt. Die Straße „Hannah-Arendt-Weg“ wird mit einer von Länge 78 m nach Art. 6 i.V. mit Art. 46 BayStrWG als Ortsstraße gewidmet.

Die Stadt Burghausen ist Träger der Straßenbaulast.

Die Widmung wird in der Zeit vom

25. Juni 2020 mit 26. Juli 2020

öffentlich bekannt gemacht.

Die Unterlagen liegen in der Bauverwaltung, Rathaus, 3. Stock, Zimmer 301, zur Einsicht aus.

Dienststunden:

Montag mit Mittwoch8.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr
Donnerstag 8.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag8.00 - 12.00 Uhr

Rechtsbehelfsbelehrung
Gegen diese Widmungsverfügung kann innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe Klage beim Bayerischen Verwaltungsgericht München in 80335 München, Postanschrift: Postfach 20 05 43, Hausanschrift: Bayerstraße 30, schriftlich, zur Niederschrift oder elektronisch in einer für den Schriftformersatz zugelassenen Form, erhoben werden.

Hinweis:
Die Einlegung eines Rechtsbehelfs per einfacher E-Mail ist nicht zugelassen und entfaltet keine rechtlichen Wirkungen! Nähere Informationen zur elektronischen Einlegung von Rechtsbehelfen entnehmen Sie bitte der Internetpräsenz der Bayerischen Verwaltungsgerichtsbarkeit (www.vgh.bayern.de).

Kraft Bundesrechts wird in Prozessverfahren vor den Verwaltungsgerichten infolge der Klageerhebung eine Verfahrensgebühr fällig.

loading
Dummy Loading ...
MENÜ