Veranstaltungssuche
Ticket shop

„Wohnen am Stadtpark“: Zwei Häuser der Vollmarstraße werden modernisiert

Für Aufzugsanlagen, Fassadenerneuerung und weitere Sanierungsmaßnahmeninvestiert die BuWoG heuer noch rund 750 000 Euro

Burghausen, 13. März 2014 - Die Erneuerung des Quartiers „Wohnen am Stadtpark“ läuft

auf Hochtouren: Während die Bauarbeiten für die Erstellung von derzeit vier Neubauten (drei von Privatinvestoren, einer von der BuWoG) voll im Gange sind, beginnt die Burghauser Wohnbau GmbH nun auch mit der Ertüchtigung von zwei Gebäuden ihres Altbestands.

Die Häuser Vollmarstraße 12/14 sowie 16/18 werden unter anderem mit Außen-

Aufzugsanlagen ausgestattet und die Außen-Fassaden mit den Balkonen ertüchtigt. Weitere

Maßnahmen sind die Einrichtung von Rampen an den Hauseingängen, die Erneuerung der

Treppenhaus-Verglasungen und der Haustüranlagen. „Los geht´s ab Anfang Juni,

Fertigstellung ist Anfang Oktober“, erklärt BuWoG-Geschäftsführer Markus Huber.

Insgesamt rund 750 000 Euro investiert die stadteigene Wohnbaugesellschaft in die

Modernisierung der beiden Häuser, die vor über 50 Jahren gebaut wurden und nach den

Maßnahmen „dann sowohl funktional als auch optisch mit den neuen Quartiersbauten

harmonieren werden“, so Huber.

Barrierearme Erschließung

Die Planung für die „barrierearme Erschließung“ der beiden BuWoG-Häuser mit ihren

insgesamt 80 Wohnungen liegt in den Händen des Burghauser Architektenbüros Lippert und

Schindler. Durch den im Fachjargon so genannten „vorgeständerten“ Anbau der Aufzüge an

die bestehenden Treppenhäuser können die Wohnungen künftig barrierearm erreicht

werden, vorteilhaft vor allem für ältere Bewohner oder für Familien mit Kinderwägen. „Es

ist aber auch ein Kompromiss aus Kostengründen, denn nach Abschluss der Maßnahmen

wollen wir den Bewohnern nur sehr moderate Mieterhöhungen weitergeben“, sagt Markus

Huber und betont: „Das wichtigste Ziel der BuWoG ist es in Burghausen qualitätsvollen und gut ausgestatteten Wohnraum zu erschwinglichen Mietpreisen anbieten zu können!“ Im

Rahmen einer Mieterversammlung am 19. März wird die BuWoG alle Gebäudebewohner der

Vollmarstraße 12/14 und 16/18 über die Maßnahmen und die voraussichtlichen

Mieterhöhungen informieren.

Im gleichen Zug wie der Anbau der Aufzüge läuft auch die Modernisierung der Außen-

Fassaden und Balkone: Die Fassadenoptik wird den bereits erneuerten BuWoG-Gebäuden in

der Unghauser Straße 24/26 gleichen und damit zu den Neubauten des Areals „Wohnen am

Stadtpark“ passen.

Untersuchung für Generalsanierung weiterer BuWoG-Gebäude

Auch für die Gebäude Friedrich-Ebert-Straße 19-21 (ehemals Böcklerstraße 15-17) und

Vollmarstraße 2-10 ist eine Generalsanierung angedacht: Im Laufe des Jahres wird der

Bestand mit seinen 70 Wohnungen untersucht, z. B. hinsichtlich der statischen und

brandschutztechnischen Verhältnisse. -mko-

Von Juni bis Oktober werden die beiden BuWoG-Wohnhäuser Vollmarstraße 12/14 und 16/18 modernisiert und

dabei auch mit angebauten Aufzugsanlagen (in der Planskizze rot) ausgestattet.

(Foto: Koch/Planungsgrafik: Lippert und Schindler)


Ihr Ansprechpartner für die Medien:

Markus Huber
Geschäftsführer
BuWoG Burghauser Wohnbau GmbH

Tittmoninger Str. 4
84489 Burghausen

T. +49 (0) 86 77 / 7077
E-Mail: markus.huber(at)burghausen.de
www.wohnbau-burghausen.de


loading
Dummy Loading ...
MENÜ