Veranstaltungssuche
Ticket shop

Die Deutschen

29.05.-06.07.2003

René Burri

 

René Burri, 1933 in Zürich geboren, Magnum-Mitglied seit 1959, zählt zu den profiliertesten Schweizer Fotografen, bzw. Fotojournalisten der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, mit zahlreichen Veröffentlichungen in Life, Look, Stern, Paris-Match, Epoca, Sunday Times,

N. Y. Times und Fortune.

International bekannt wurde Burri 1963 durch eine große Reportage über Che Guevara, die gerade aus Anlaß des 30. Todestages des Revolutionärs immer wieder zitiert, bzw. nachgedruckt wird. Ein Jahr zuvor - 1962 - war im Schweizer Verlag Fretz & Wasmuth sein erstes Buch Die Deutschen erschienen: ein Zyklus, den viele bis heute für seine bedeutendste Arbeit halten.

 

Seit Ende der 50er Jahre weilte Burri im Auftrag namhafter internationaler Illustrierten regelmäßig in Deutschland - West wie Ost. Neben den “offiziellen” Reportagen entstanden dabei mit der Leica Aufnahmen, die in der Summe ein facettenreiches Bild des Landes zwischen Trümmerzeit und Wirtschaftswunder zeichnen.

Formal-ästhetisch steht Burris Arbeit in der Tradition großer Essays von Robert Frank (Les Américains) bis Henri Cartier-Bressons (Les Européens), mit dem Unterschied, daß Burri sehr viel systematischer vorgeht, im Sinne einer fast lückenlosen Dokumentation des Lebens in Deutschland nach dem Krieg.

Sein 1962 erschienenes Buch enthält lediglich eine Auswahl von nicht ganz 90 Motiven. Der überwiegende Teil der Aufnahmen ist bis heute unbekannt geblieben.

Mit Blick auf das Jahr 1999 (Gründung der Bundesrepublik vor 50 Jahren) hat nun René Burri

gemeinsam mit den Kuratoren Michael Koetzle (München) und P. Celina Lunsford (Frankfurt am Main) noch einmal sein Archiv durchgesehen und aus dem überwiegend unveröffentlichten Material eine Ausstellung zusammengestellt, Deutschlandbilder in Schwarzweiß und Farbe, von den 50er Jahren bis heute.

Burris präziser Blick, seine Sensibilität für das “spezifisch Deutsche” machen seine Arbeit zu einer schier unerschöpflichen Quelle an historisch interessanten Fakten und Details. Darüber hinaus überzeugen seine Bilder durch ihre künstlerische Qualität. Beides zusammen ergibt eine ebenso informative wie spannungsreiche Ausstellung.

René Burri ist der diesjährige Preisträger des Dr.-Erich-Salomon-Preises für Bildjournalismus, der ihm anläßlich der photokina in Köln verliehen wurde. 

 

Die Ausstellung wurde realisiert mit freundlicher Unterstützung von Agfa-Förderprogramm, Leverkusen und Kontraste, Archivierungsprodukte, Aschaffenburg.

 

 

 

 

loading
Dummy Loading ...
MENÜ