Veranstaltungssuche
Ticket shop

GRENZgehen

07.05.-25.06.2000

Rudolf Klaffenböck

 

„Beim Gehen sehen“ – sagt Rudolf Klaffenböck.

Fast 100 Tage wanderte der Passauer (Ex-) Kabarettist, Fotograf und Grafiker Rudolf Klaffenböck in den letzten Jahren die österreichische Grenze (D, CZ, SK, H, SLO) ab. Er schrieb darüber in seinem Buch „GRENZgehen“ und präsentiert seit Herbst 1998 das gleichnamige Soloprogramm auf deutschen und österreichischen Kleinkunstbühnen.

10 Jahre nach dem Wegfall des „Eisernen Vorhangs“ zeigt der Spurensammler Klaffenböck im Haus der Fotografie in Burghausen seine auf der insgesamt

1300 km langen Wegstrecke entstandenen SW-Fotografien und dokumentiert mittels Fundstücken Leben und Landschaft diesseits und jenseits lange Zeit vergessener Grenzregionen.

Eine persönliche zeitgeschichtliche Dokumentation, humorvoll gesehen und zusammengetragen von einem sensiblen Künstler, der Land und Leute an der Grenze in sein Herz geschlossen hat.

 

 

 

 

loading
Dummy Loading ...
MENÜ