Veranstaltungssuche
Ticket shop

17 Millionen € für Raitenhaslach

1. Bauabschnitt

1. Bauabschnitt abgeschlossen - ca. 2,5 Mio. €
(Kosten der Stadt nicht förderfähig)
Erarbeitung des Betreiberkonzepts durch die TU München
Federführend mit Personalabstellung und Organisations- und Finanzierungskonzept
Behandlung des neuen Förderbescheids bis September/Oktober 2013 mit der Freigabe eines vorzeitigen Baubeginns beim Wisschenschaftsministerium
Fortführung der Baumaßnahmen mit der Errichtung des bereits beschlossenen Anbaus an den Steinernen Saal

 

 

2. Bauabschnitt

2. Bauabschnitt Oktober / November 2013
(Kosten ca. 1 Mio. € - Aufzug/Treppen-Erschließung etc.)
Bearbeitung des Energieversorgungskonzepts (zentrale Erdgasversorgungsanlage in der alten Ökonomie (bei den Garagen)) für die Gesamtversorgung von Raitenhaslach – Gaststätte, Hotel, Schule, Turnhalle, Pfarrei, Privathäuser etc.
Auftragnehmer bzw. Contractor, Burghauser Wärmeversorgungsgesellschaft WBG
Beginn Frühjahr 2014
Kosten ca. 1,5 Mio. € (Erdgasleitung Bahntrasse Burghausen-Raitenhaslach)

 

 

3. Bauabschnitt

3. Bauabschnitt Prälatenstock Baubeginn Frühjahr 2014 nach Vorlage der überarbeiteten Kostenschätzung und der denkmalpflegerischen Beurteilung und Freigabe (sh. besprochenes Nutzungskonzept für ca. 180 – 220 Seminarteilnehmer)
Steinerner Saal Auditorium 160 Teilnehmer

 

 

Gesamtfinanzierung

(nach bisherigem Kenntnisstand)
8,5 Mio. € Freistaat Bayern
(Wissenschaftsministerium - Haushaltssperre)
1,5 Mio. € TU-München

1 Mio. € Messerschmitt-Stiftung

2,5 Mio. € Stadt (sh. 1. Bauabschnitt)
Weitere Zuschüsse werden beantragt über die Landesstiftung (Denkmalschutz) und über die Europäische Union (Regionale Kulturförderung)
Investitionssumme 15 – 17 Mio. €

Hier erfahren Sie mehr

loading
Dummy Loading ...
MENÜ