Veranstaltungssuche
Ticket shop

Faires Frühstück bei Kolping

Bereits zum dritten Mal seit der Ernennung Burghausens zur FairTrade-Stadt veranstaltete die Kolpingsfamilie Burghausen ein faires Frühstück. Gut 60 Kolping- und Pfarrgemeindemitglieder folgten der Einladung und setzten damit ein Zeichen für Fairen Handel in der Welt. Durch ein Frühstück mit Fairtrade-Produkten werden Produzentinnen und Produzenten in Afrika, Asien und Lateinamerika unterstützt. Das Fairtrade-Siegel steht für faire und stabile Bezahlung durch einen Mindestpreis, die Fairtrade-Prämie für Gemeinschaftsprojekte, soziale Arbeitsbedingungen und eine umweltschonende Anbauweise.
Die nächste weltweite Fairtrade-Frühstück-Kampagene findet vom 22. April bis zum 05. Mai 2013 unter dem Motto „Starte den Tag mit Fairtrade“ statt. Dabei sollen außergewöhnliche Orte für das Frühstück von den mitmachenden Gruppierungen ausgewählt werden. Auch die Kolpingsfamilie wird sich daran wieder beteiligen.
Fairtrade-Produkte sind inzwischen in rund 36.000 Supermärkten, Kaufhäusern und Drogerien, im Naturkosthandel und in den rund 800 Weltläden bundesweit erhältlich. Zu diesen Produkten zählt auch der Kolping-Cafe Tatico, den die Kolpingsfamilie bei ihren Frühstücken immer zur Verkostung anbietet. Dieser hochwertige Arabica Kaffee wird seit 1995 von den Mitgliedern der Kooperative J’Amteletic im Süden von Mexiko produziert. Ca. 1000 Menschen leben von diesem Projekt. Ziel ist es, durch diese direkte und faire Vermarktung die Lebenssituation der Kaffeebauern langfristig zu verbessern.

loading
Dummy Loading ...
MENÜ