Stadtarchiv Eingang © Gerhard Nixdorf

Allgemeine Informationen

Das Stadtarchiv Burghausen ist die zentrale Dienststelle für Fragen zur Burghauser Stadtgeschichte. In seiner Funktion archiviert es wichtige Unterlagen zur Burghauser Stadtgeschichte. Aufgabe des Stadtarchivs ist es, dieses schriftliche Erbe der Stadt Burghausen aufzubewahren und zu erhalten. Zudem erschließt das Team das Material inhaltlich und macht es für die Benutzung zugänglich.
Interessierte können die Bestände im Rahmen der städtischen Archivsatzung auf Antrag einsehen. Das Stadtarchiv Burghausen berät Forschende und Interessierte individuell bei Ihren Fragen und Forschungsanliegen.

Das Stadtarchiv Burghausen betreut zudem die Publikationsreihe “Burghauser Geschichtsblätter”.

Archivbestände

Das Stadtarchiv verwahrt folgendes Schriftgut zur Stadtgeschichte:

  • Urkunden ab 1300
  • Bände ab 1410
  • Rechnungsserien ab 1440
  • Stadtratsprotokolle ab 1616
  • Akten ab 1557
  • Registraturen der ehemals selbstständigen Gemeinden Holzfeld und Raitenhaslach

Zu den Sammlungsbeständen gehören:

  • Burghauser Zeitung im Original seit der Erstausgabe 1832 mit einer (digitalen) Sammlung von Zeitungsausschnitten
  • Karten und Baupläne
  • Plakate
  • Sterbebilder
  • Amts- und Gesetzesblätter
Fachbibliothek

Die Fachbibliothek umfasst circa 20.000 Medieneinheiten. Sie beinhaltet vor allem

  • Literatur zur Burghauser, regionalen und bayerischen Geschichte,
  • Nachschlagewerke,
  • Historische Bestände ab dem 16. Jahrhundert,
  • sogenannte “graue Literatur”, wie Vereins-, Fest- und Firmenschriften und Prüfungsarbeiten.

Zu den historischen Beständen zählen unter anderem

  • die Veröffentlichungen der Sittlich-Ökonomischen Gesellschaft Burghausen (“Bayerisch Ökonomischer Hausvater”),
  • die Bibliothek der Burghauser Baumeisterfamilie Glonner-Reiser (Architektur, Kunst, Geschichte, Naturwissenschaften, Belletristik des 17. bis 20. Jahrhunderts).

Es gibt außerdem eine medizinische Fachbibliothek, die von dem Ende des 18. Jahrhunderts praktizierenden Burghauser Arzt Matthias Brunnwieser stammt. Die Bücher stammen teilweise aus dem 16. Jahrhundert . Unter ihnen finden sich zahlreiche lateinische Werke mit naturkundlichem und philosophischem Inhalt.

Die neuen Medienbestände können Nutzerinnen und Nutzer gebührenfrei zwei Wochen lang ausleihen.

Fotoarchiv

Das Foto- und Postkartenarchiv der Stadt Burghausen befindet sich im Haus der Fotografie – Dr. Robert-Gerlich-Museum. Anfragen können Sie direkt ans Foto- und Postkartenarchiv richten:

Foto- und Postkartenarchiv

Haus der Fotografie – Dr. Robert-Gerlich-Museum
Burg 1, 84489 Burghausen
Tel. +49 8677 4734
hausderfotografie@burghausen.de

Heimatpflege Burghausen und Raitenhaslach

Personen, die Fragen oder Anliegen an die Heimatpflege für Burghausen oder Raitenhaslach haben, können sich an das Stadtarchiv Burghausen unter archiv@burghausen.de wenden.

Heimatpflege – Stadt Burghausen

Gebührenordnung

Kontakt

Stadtarchiv
Stadtplatz 112
1. Stock, Raum 114
Anfahrt / Routenplaner
T. +49 8677 887-114
archiv@burghausen.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Donnerstag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr