Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB);
Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 13a i.V. m. § 3 Abs. 1 BauGB

Öffentliche Unterrichtung über die Allgemeinen Ziele und Zwecke und voraussichtlichen Auswirkungen des Bebauungsplankonzeptes Nr. 1d für den Bereich Berchtesgadener Straße / B 20 (südlich), Tittmoninger Straße (südlich), Ludwig-Thoma-Straße (nördlich), Bonifaz-Huber-Straße 2, 4 und 6;
Teiländerung des Bebauungsplanes Nr. 1;

I. Bekanntmachung
Der Stadtrat der Stadt Burghausen hat in seiner Sitzung vom 21.09.2022 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 1d für o.g. Bereich beschlossen.
Der Bebauungsplan soll im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a BauGB ohne die Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt bzw. geändert werden.

Das von der Bauverwaltung erarbeitete Bebauungsplankonzept Nr. 1d vom 21.12.2022, die Begründung vom 21.12.2022 sowie eine schalltechnische Untersuchung der Straßenverkehrsgeräusche des Büros Mueller –BBM vom 23.11.2022 werden zur Einsicht vom
30. Dezember 2022 mit 30. Januar 2023
in der Bauverwaltung, Rathaus, Stadtplatz 112, 3. Stock, Zimmer 305, öffentlich ausgelegt.

Dienststunden:
Montag bis Mittwoch 08.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.30 Uhr
Donnerstag 08.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr
Freitag 08.00 – 12.00 Uhr

Jedem Bürger (wobei Bürger im Sinne des § 3 Abs. 1 BauGB jedermann ist), wird während der öffentlichen Unterrichtung die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.
Außerdem werden ihm die voraussichtlichen Auswirkungen und Grundzüge des Bebauungsplankonzeptes erläutert.
Der Inhalt dieser Bekanntmachung und die nach § 3 Abs. 1 S. 1 BauGB auszulegenden Unterlagen sind auch im Internet unter www.burghausen.de veröffentlicht.

STADT BURGHAUSEN

Florian Schneider
Erster Bürgermeister

 

Bekanntmachung zum Download

Weitere Unterlagen:
Datenschutz-Info_BP_1d
schalltechnische_Untersuchung_2022-11-23
Bebauungsplankonzept_Nr_1d_2022-12-21
Begründung_BP_1d_2022-12-21