Ausstellung im Stadtmuseum © Burghauser Touristik GmbH

Das Burghauser Stadtmuseum fasziniert seine Besucherinnen und Besucher mit der spannenden Kunst-, Kultur- und Alltagsgeschichte Burghausens und seiner Region. In den beeindruckenden Räumen der mittelalterlichen Burghauser Burg führen die Exponate dem Publikum längst vergangene Zeiten vor Augen.

Das Stadtmuseum wurde im Jahr 1899 gegründet. Seit dem Jahr 2016 erfolgt die Neugestaltung des Stadtmuseums.

Im Kemenatenbau der Hauptburg finden Interessierte drei fesselnde Dauerausstellungen, die sich mit dem Burgenleben im Mittelalter und der Burghauser Stadt- und Kunstgeschichte beschäftigen.

Im Erdgeschoss gibt das Stadtmuseum Einblicke in das Leben an einem Fürstenhof im Mittelalter. Die Ausstellung dokumentiert eindrucksvoll, wie Herzogin Hedwig von Bayern-Landshut in den Jahren von 1475 bis 1502 mit ihrem Hofstaat auf der Burghauser Burg lebte. Immer wieder standen Feste, Turniere und Jagden an.

Da Burghausen als Residenzstadt der Reichen Herzöge von Niederbayern und später als Regierungsstadt zahlungskräftige Auftraggeber beherbergte, entwickelte sich in Burghausen über die Jahrhunderte hinweg eine große Kunstszene. Vielerlei Exponate zeugen davon in der Ausstellung “Kunst in Burghausen”  – vom Mittelalter über die Barockzeit bis in die Gegenwart.

Eine große Abteilung im Stadtmuseum ist der Stadtgeschichte Burghausens gewidmet. Hier erfahren Besucherinnen und Besucher Wissenswertes zu Burghausen – von den ersten Spuren menschlicher Besiedlung bis hin zur Gegenwart. Interessierte können packende Ausflüge in die Vergangenheit unternehmen: in die Zeit der Hexenverfolgungen, zu den Anfängen des Fremdenverkehrs mit Schiffsreigen und bengalischer Beleuchtung am Wöhrsee oder zur Ansiedlung der Wacker Chemie in der Neustadt.

Das Stadtmuseum bietet Führungen mit verschiedenen Themen an. Kinder und Jugendliche können das Stadtmuseum spielerisch und aktiv beispielsweise mit einem Museumsrätsel entdecken.
Menschen mit Behinderungsgrad erleichtern ein barrierefreier Weg und eine Rampe den Zugang zum Stadtmuseum. Im Stadtmuseum selbst wird es dann allerdings etwas schwierig, weil es im Museum Treppen und Schwellen gibt.

Wer mehr Informationen über die Ausstellungen im Stadtmuseum erfahren oder sich über die Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Führungen erkundigen will, erfährt auf den Seiten des Stadtmuseums alles Wissenswerte.

Kontakt

Stadtmuseum Burghausen
Burg 48 (Das Büro befindet sich im Torbogen direkt beim Eingang in die Hauptburg)
84489 Burghausen
Anfahrt / Routenplaner
T. +49 8677 65198
stadtmuseum@burghausen.de

Öffnungszeiten:
Winterschließung: Montag nach den bayerischen Herbstferien bis 14. März

15. März bis 31. März und 4. Oktober bis Ende der bayerischen Herbstferien täglich 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

1. April bis 3. Oktober täglich 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr